European Finale Forum Foren-Übersicht European Finale Forum
Forum für Benutzer des Notationsprogramm Finale zum Austausch von Erfahrungen und Tipps
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

zweite Drumspur generieren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    European Finale Forum Foren-Übersicht -> MIDI und Audio
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
edelweiss



Anmeldedatum: 19.11.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr Nov 20, 2015 8:11 am    Titel: zweite Drumspur generieren Antworten mit Zitat

Hallo, im weiten Rund - ich bin "neu" - zumindest im Forum, möchte mich beteiligen und habe für FINALE 11 gleich eine Frage: Ich möchte in 16 MIDI Kanäle eine zweite Drumspur integrieren... - also in einen nicht benötigten Kanal zur Bearbeitung zunächst Ch10 z.B. duplizieren und dann die zweite Drum speziell bearbeiten.... Was ist zu tun ?? Gern höre ich Vorschläge bzw. Lösungen...
edelweiss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rennert



Anmeldedatum: 08.10.2006
Beiträge: 1485
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Fr Nov 20, 2015 9:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Im General-MIDI-Standard ist zwar Kanal 10 als Schlagzeug-Kanal definiert. Das heisst aber eigentlich nur, dass ein GM-Klangerzeuger die Information auf diesem Kanal automatisch als Schlagzeug-Information interpretiert. In Finale ist das nixht relevant. Man kann jeden beliebigen Kanal - und auch mehrere gleichzeitig - als Schlagzeug-Kanal führen.

Reichen die 16 Kanäle generell nicht aus, kann man einfach einen zweiten Player auf den nächsten 16 Kanälen (17 bis 32) akrivieren. Das sollte unter Finale 11 in der Instrumentenliste zu finden sein.

(Warum eigentlich Finale 2011?)

_________________
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
edelweiss



Anmeldedatum: 19.11.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Fr Nov 20, 2015 5:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uli,
danke für die überaus schnelle Antwort. Da ich schon ein paar Jahre im Bereich Notation F11 nutze, kenne ich mich schon aus - und war auch sicher, ich kann andere Kanäle auch in DRUM ändern - nur ich weiß nicht wie: nur in eine neues Notensystem rein kopieren reicht nicht - über die Instrumentenliste funktioniert es nur teilweise, andere Hinweise habe ich bisher nicht gefunden.
Wo kann ich im 1. Takt oder wo auch sonst den Kanal in DRUM konvertieren - bzw. das (vor) Signal setzen (Sys Ex ??) ... so daß es nicht nur FINALE erkennt sondern auch das später angeschlossene Soundmodul - und es dann (im Original) auch so klingt wie die Erstversion... - das ist die Frage.
Gern erwarte ich Deinen Tipp - im Voraus DANKE
edelweiss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rennert



Anmeldedatum: 08.10.2006
Beiträge: 1485
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Fr Nov 20, 2015 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Arbeitest Du mit externen Klangerzeugern? Dann hängt es davon ab, ob diese beliebig konfigurierbar sind, oder dem sog. General-MIDI-Standard ensprechen und dann eben nur auf Kanal 10 ihre Drums-Sounds anbieten.
_________________
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
edelweiss



Anmeldedatum: 19.11.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Sa Nov 21, 2015 8:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulli, Danke für die Frage: - ich bearbeite Original MIDIs mit Finale 11 (für mich effektiver als Cubase) und modifiziere Instrumente, Sounds, Noten und mute einzelne Kanäle - für unseren Live-Part drucke ich für jeden die Noten aus. Das modifizierte MIDI speichere ich im MIDITEMP 88 ab - und route/trenne Solo und Vocalistenspur auf das erste KORG Soundmodul - und die restliche sortierte Begleitung auf ein zweites KORG Soundmodul. Ziel meiner Veränderung ist es, eine zweite Drumspur nur für die Monitoranlage zu generieren und zu routen um z. B. die Vorzähler-Klicks aus der PA rauszuhalten - bisher alles in GM. Die KORG Soundmodule sind veränderbar und lassen die Programmierung einzelner Kanäle in anderen Systemen zu. Idealerweise sollte das 2. Drum-Signal aber direkt aus dem MIDI vorgegeben werden. Zunächst würde mir die 2. Drumspur, auf einem anderen Kanal als 10, helfen, meine Idee zu testen.
edelweiss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rennert



Anmeldedatum: 08.10.2006
Beiträge: 1485
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: So Nov 22, 2015 2:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na, dann musst Du ja nur auf einem passenden Kanal einen Drumsound einrichten und das entsprechende Finale-System dorthin routen.

(Übrigens: es gibt kein 'das' MIDI. Mit MIDI bezeichnet man den Standard nach dem die computermässige Kommunikation abläuft. Es gibt aber MIDI-Dateien, MIDI-Daten, etc.)

_________________
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald



Anmeldedatum: 30.08.2003
Beiträge: 96
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: So Nov 22, 2015 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

rennert hat Folgendes geschrieben:
Übrigens: es gibt kein 'das' MIDI"

Das stimmt, und ganz allgemein wäre es hilfreich, edelweiss, wenn du weniger eigens ausgedachte Bezeichnungen verwenden würdest, sondern die durch Finale und den MIDI-Standard vorgegebenen. Man kann sich so bedeutend leichter verständigen. Das betrifft z.B. "DRUM", "die zweite Drum speziell bearbeiten", "Original MIDIs", "den Kanal in DRUM konvertieren - bzw. das (vor) Signal setzen" etc.

Also, ich verstehe deine Situation so: du modifizierst offensichtlich gekaufte MIDI-Files, die du auf der Bühne über Korg-Soundmodule (welche?) abspielst. Die Band spielt dazu, und du willst jetzt einen Klick programmieren, der ausschließlich durch euer Monitorsystem hörbar ist. Abgesehen von der Tatsache, dass einige MIDI-File-Anbieter ihre Files so modifizieren, dass sie von Notationsprogrammen schwer bis garnicht in Notenschrift umzusetzen sind (ich habe hier was dazu geschrieben), enthalten gekaufte MIDI-Files oft Sysex-, PitchBend- und Controllerdaten, die du unter Kontrolle behalten solltest. Einerseits, weil Finale möglicherweise diese Daten verändert (z.B. die Controller durch die Wiedergabestilistik), andererseits, weil gerade am Anfang eines Files Sysex- und Controller-/ProgramChange-Initialisierungsdaten in einem kontrollierten zeitlichen Abstand gesendet werden sollten. Die Kontrolle all dieser Daten ist letztlich nur in einem Sequenzerprogramm möglich, dazu gibt's die ja schließlich. Mit Cubase hättest du also definitiv das passendere Werkzeug für die Aufgabe als mit Finale. Ich verwende für vergleichbare Aufgaben auch Cubase (eine alte Haßliebe Shocked).

Okay, bleiben wir bei Finale 2011. Für den Klick: füge ein neues Notensystem hinzu, und zwar OHNE den Assistenten. Also durchs Notensystem-Werkzeug und Doppelklick in die Partitur. In der Instrumentenliste suchst du dir einen MIDI-Kanal, der von keinem anderen Instrument genutzt wird und stellst das neue System auf diesen Kanal ein. Falls es Detailfragen dazu gibt, steht die englische Erklärung hier. In dieses Notensystem gibst du die MIDI-Taste 37 "Side Stick" ein. Das ist das C# der großen Oktave, der Sound für den Klick. Oder suchst dir einen anderen passenden Sound aus der Liste der GM-Drumsounds aus. Gib den Klick von Hand in den ersten Takt ein, kopiere ihn in alle folgende Takte. Gib dem System einen schönen Namen und exportiere die Partitur als MIDI-File.

Ich kenne den MIDITEMP 88 nur vom Hörensagen (Handbuch), aber beim Import dieses Files solltest du die Klickspur am eingestellten Kanal und am Namen erkennen. Route sie auf Kanal 10 des zweiten Korg-Moduls, fertig.
Hat's geklappt?

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edelweiss



Anmeldedatum: 19.11.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Nov 23, 2015 10:06 am    Titel: Harald Info Antworten mit Zitat

Hallo Harald - Sorry ich bin weder MIDI- noch Forum Profi. Meine Bezeichnungen waren dem Sinn des Sprachgebrauches entnommen - ich bitte um Nachsicht.
Ich habe bei FINALE 11 - jetzt auch die Änderung und Zuordnung des zusätzlichen Noten-Systems eingerichtet (die Änderung über Instrumentenliste war mir geläufig) Jetzt stehe ich vor dem Problem - in das
zusätzlich angezeigte Drum-Notensystem die Drum-Noten per Hand/Cursor einzugeben. Er zeigt "normale" Noten (kein x) - und die MIDI-Klänge-Drum beim eingeben an - spielt aber Piano-Noten... - wie gebe ich mit der MIDI-Taste 37 (Liste ist bekannt) den Click-Side-Stick ein. ...da fehlt mir also noch etwas...
Ich versuche die Ergänzung/Änderung auch noch über Cubase... Beim MIDITEM 88 nutze ich die Kanal- und Instrumentenbezeichnung und route entsprechend - das ist simpel und ideal zu gleich.
Edelweiss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald



Anmeldedatum: 30.08.2003
Beiträge: 96
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 23, 2015 10:35 pm    Titel: Re: Harald Info Antworten mit Zitat

Hallo edelweiss,

edelweiss hat Folgendes geschrieben:
Jetzt stehe ich vor dem Problem - in das
zusätzlich angezeigte Drum-Notensystem die Drum-Noten per Hand/Cursor einzugeben. Er zeigt "normale" Noten (kein x) - und die MIDI-Klänge-Drum beim eingeben an - spielt aber Piano-Noten... - wie gebe ich mit der MIDI-Taste 37 (Liste ist bekannt) den Click-Side-Stick ein. ...da fehlt mir also noch etwas...

Indem du wie gesagt das C# der Großen Oktave eingibst, also im Baßschlüssel auf der zweiten Hilfslinie unter dem Notensystem. Damit fügst du lediglich die MIDI-Daten ein, mit denen hinterher der SideStick-Sound des Korg-Soundmoduls angesteuert wird.

Wenn den endgültigen Klick jetzt schon beim Bearbeiten des Files richtig abgespielt haben willst, musst du das Korg-Soundmodul (und besser gleich das PM88 dazu) über MIDI von Finale aus ansteuern. Das ist aufwändiger, geht aber natürlich auch.

Auch ein unaufwändigerer Mittelweg müsste gehen: wenn du das neu erstellte Klick-Notensystem auf Kanal 10 einstellst, müsste der Softsynth-SideStick-Sound angesteuert werden, und du könntest zumindest schon mal damit arbeiten, auch wenn es nicht der endgültige Korg-SideStick-Sound ist. Allerdings kannst du dann beim PM88 nach dem MIDI-File-Import die Klickspur nicht mehr am individuellen Kanal, sondern nur noch am Spurnamen erkennen - wenn das kein Problem darstellt, ist das sicher der beste Weg.

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edelweiss



Anmeldedatum: 19.11.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Di Dez 01, 2015 5:01 pm    Titel: zweite Drumsprur über Monitor Antworten mit Zitat

Hallo Harald - Hallo in die Runde....
ich habe für mein Teilproblem meine Lösung gefunden. Der Versuch über Finale mag funktionieren - meine Versuche schlugen dennoch fehl. Also meine Lösung ist: Ich generiere über Cubase einen zweiten Drumkanal (auch Ch10) den ich entsprechend modifiziere, bearbeite, umbenenne und als Monitordrum mit den Vorklicks einstelle. Die Original-Drumspur bleibt unverändert - sorry - die Klicks werden natürlich gelöscht. Beide Drum-Spuren werden über den MIDITEMP auf unterschiedliche Soundmodule geroutet (Miditemp liest Kanalbezeichnungen - keine Kanalnummern - und ordnet diese hintereinander ein) - die Monitorspur geht über den Mixer nur zum Monitor - Original-Drum geht zur PA - das ist relativ einfach zu ergänzen - ich habe es ausprobiert, es funktioniert.
Damit ist die Lösung "zweite Drumspur" für mich gefunden und als Thema für mich auch beendet - DANKE
Die zweite Lösung mit dem Vocalisten wird auch noch gefunden - da bin ich sicher...
Danke an Dich, Harald und an Alle die sich mit dem Thema beschäftigt haben.
edelweiss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    European Finale Forum Foren-Übersicht -> MIDI und Audio Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de