staccato und legato

Fragen und Tipps (nicht nur) für Einsteiger - Installation, Noteneingabe usw. - Literatur
Antworten
Benutzeravatar
Heiko Kulenkampff
Beiträge: 628
Registriert: Sa Jun 06, 2009 10:26 am

staccato und legato

Beitrag von Heiko Kulenkampff » Mi Jun 22, 2016 11:16 am

Da ich mich aus der Finale Steinzeit (2008) gerade in die Gegenwart (2014.5) katapultiere, müsst Ihr jetzt ein paar Neulings-Fragen von mir ertragen: Kann man beim Eintragen von Artikulationen mittlerweile Legatobögen und Staccato-Punkte ohne Werkzeugwechsel setzten? Helfen dabei vielleicht "Werkzeugsätze" bzw was ist das?
Finale 26.0.1, MacBookPro, OS 10.14.2

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1327
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

non legato

Beitrag von Ingo » So Jun 26, 2016 8:00 am

Nach wie vor kann man die Kombination von Staccatopunkten und Bögen für non legato nicht mit einem Werkzeug eingeben: Das wäre auch unlogisch, da sich Linien immer auf Notenfolgen, Artikulationszeichen immer auf einzelne beziehen. Nur für Abbreviaturen gibt es in einigen Fonts Kombinationen von Punkten und Bögen, z.B. in NovemberExtras.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.

Ulrich Roski

Sibelius Utimate 2019.1+Dorico 2.2.20
MacOS 10.14.8/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
Heiko Kulenkampff
Beiträge: 628
Registriert: Sa Jun 06, 2009 10:26 am

Beitrag von Heiko Kulenkampff » So Jun 26, 2016 4:57 pm

Schade, ich finde den ständigen Werkzeugwechsel beim Eintragen von Bögen, Punkten und Strichen für Bläser- und Streicherstimmen ganz schön lästig und hatte auf eine Verbesserung gehofft. Wenn man etwas abschreiben muss, kann man ja erst nur Bögen und dann alles andere machen, aber wenn man beim Eingeben noch nachdenkt über Artikulationsfragen, wäre ein flexibles Werkzeug wünschenswert.
Finale 26.0.1, MacBookPro, OS 10.14.2

Benutzeravatar
Heiko Kulenkampff
Beiträge: 628
Registriert: Sa Jun 06, 2009 10:26 am

Beitrag von Heiko Kulenkampff » Mo Jun 27, 2016 2:47 pm

Lieber Ingo, habe deine Antwort noch mal genauer gelesen und unser Missverständnis begriffen: Ich meinte nicht non legato Bögen, sondern einfach diesen munteren Wechsel von verschiedenen Zeichen (nämlich Bögen und alles andere, was man so braucht), die nicht in der selben Werkzeugpalette vorkommen und daher permanenten Werkzeugwechsel erfordern.
Finale 26.0.1, MacBookPro, OS 10.14.2

Antworten