Tremolo - Versteckte Noten plötzlich sichtbar

Fragen und Tipps (nicht nur) für Einsteiger - Installation, Noteneingabe usw. - Literatur
Antworten
Maddin
Beiträge: 119
Registriert: Do Mär 22, 2007 2:58 pm

Tremolo - Versteckte Noten plötzlich sichtbar

Beitrag von Maddin » So Jul 31, 2016 3:28 pm

Hallo zusammen,

beim heutigen Öffnen meiner Partitur, an der ich bereits die ganze Woche arbeite, sind plötzlich bei allen Tremoli und Abbreviaturen die versteckten, grauen "Playback"-Noten sichtbar geworden.

Wenn ich unter "View"->"Show"->"Hidden Notes and Rests" das Häkchen entferne, verschwinden diese natürlich. Allerdings verschwinden dann auch alle von mir versteckten Noten in den einzelnen Stimmen, was suboptimal ist.

Im Ausgang sind diese versteckten, grauen "Playback"-Noten für Tremoli und Abbreviaturen standardweise nicht sichtbar und werden dennoch wiedergegeben. Manuell versteckte Noten sind aber sichtbar.

Weiß irgendjemand Rat, was hier plötzlich buggt und wie ich den Status Quo wiederherstellen kann?

Grüße!
Windoof 7 Prof. x64, Intel i7 2600K, 3,4Ghz Quad, 16 GB Ram GeIL 1333Mhz, Asus Xonar D2 7.1 R, Finale 2011.r2

Benutzeravatar
Heiko Kulenkampff
Beiträge: 628
Registriert: Sa Jun 06, 2009 10:26 am

Beitrag von Heiko Kulenkampff » So Jul 31, 2016 6:14 pm

Meinst du, dass die Noten auch im Ausdruck erscheinen? Dann wären sie ja eigentlich nicht grau, sondern schwarz...
Und warum dürfen die versteckten Noten in den Stimmen nicht verschwinden? Oder meinst du, sie sind in der Partitur nicht mehr zu sehen?
Finale 26.0.1, MacBookPro, OS 10.14.2

Maddin
Beiträge: 119
Registriert: Do Mär 22, 2007 2:58 pm

Beitrag von Maddin » So Jul 31, 2016 6:47 pm

Hi!

Im Ausdruck sind diese "Playback"-Noten nicht sichtbar. Sie erscheinen auf der Ebene, auf der auch die eigentliche Abbreviatur oder das Tremolo liegt, allerdings in der transparenten Art (daher "graue Farbe" der Noten), wie sie vorkommt, wenn man manuell einzelne Noten versteckt.

Ich möchte gerne meine manuell versteckten Noten weiterhin in der Partitur haben, damit ich bei Parallelstellen weiß, wie ich diesen oder jenen klanglichen Kompromiss gelöst habe. Letzteres jetzt zu erläutern, würde zu weit führen.
Kurzum: Mit den dennoch sichtbaren versteckten Noten, die ich erzeugt habe, ist es einfach übersichtlicher. Und das funktioniert auch im Normalfall. Doch aus irgendeinem Grund werden nun die "Playback"-Noten der Tremoli/Abbrv. auch als versteckte Noten angezeigt.
Windoof 7 Prof. x64, Intel i7 2600K, 3,4Ghz Quad, 16 GB Ram GeIL 1333Mhz, Asus Xonar D2 7.1 R, Finale 2011.r2

Martin Gieseking
Beiträge: 1375
Registriert: So Jan 04, 2004 6:57 pm

Beitrag von Martin Gieseking » Mo Aug 01, 2016 8:27 am

Die vom Plugin automatisch erzeugten versteckten Noten unterscheiden sich technisch nicht von den manuell erstellten, so dass erst einmal alle gleich behandelt werden. Die versteckten "Wiedergabenoten" befinden sich aber wahrscheinlich in einer anderen, sonst nicht genutzten Ebene, z.B. Ebene 4. Falls nicht, hast Du ein Problem. Ansonsten kannst Du in den Dokumentoptionen unter "Ebenen" einstellen, dass die Ebene ausgeblendet wird, wenn sie nicht ausgewählt ist. Damit sollten dann auch die unerwünschten versteckten grauen Noten verschwinden.
Finale 2006c, Sibelius 2018, Dorico 2, Windows 10

Maddin
Beiträge: 119
Registriert: Do Mär 22, 2007 2:58 pm

Beitrag von Maddin » Mo Aug 01, 2016 11:20 am

Hi Martin,

danke für den Workaround, der aber für mich so auch aufgrund der Übersicht nicht in Frage kommt. Habe mir gestern die Mühe gemacht, alle Stellen mit Tremoli und Abbreviaturen neu einzugeben. Die versteckten Hintergrund-"Playback"-Noten der Tremoli und Abbreviaturen sind bislang auch nicht mehr aufgetaucht.

Womöglich einfach nur ein Bug, den ich aber auch nicht reproduzieren kann. Möglich, dass dieser nur in 2011 existiert und in 2014 gar nicht mehr vorkommt.

Besten Dank an die Lösungsvorschläge!
Windoof 7 Prof. x64, Intel i7 2600K, 3,4Ghz Quad, 16 GB Ram GeIL 1333Mhz, Asus Xonar D2 7.1 R, Finale 2011.r2

Antworten