Native Instruments (GPO) und KS-Steuercodes

Noten einspielen, Wiedergabe, CD-Erstellung usw.
Antworten
Jens
Beiträge: 138
Registriert: Sa Sep 27, 2003 11:30 am

Native Instruments (GPO) und KS-Steuercodes

Beitrag von Jens »

Bei den in Finale 2006 neu enthaltenen Native Instruments (GPO) gibt es die Sorte der KeySwitch-Instrumente (mit KS gekennzeichnet). Bei diesen ist es möglich, über eben diesen KeySwitch z.B. auf Arco, Pizzicato und Tremolo umzuschalten. Die Codes dafür sind laut Handbuch Arco=0, Pizz.=5 und Trem.=7. Da ich mich mit Midi leider nicht gut auskenne, meine folgende Frage:
Wie werden diese Codes denn Finale übergeben? Ich möchte diese Codes am liebsten über eine entsprechende Vortragsbezeichnung definieren und dort über die Wiedergabesteuerung die Codes verwenden, weiß aber nicht, bei welcher Steuerung die Codes gesetzt werden.
Kann mir jemand helfen?

Gruß
Jens

P.S.: Leider steht diese Frage auch im Bereich "Fortgeschrittene Themen". Ich konnte sie dort nicht löschen. Sorry, daß sie zweimal da ist.

Martin Gieseking
Beiträge: 1368
Registriert: So Jan 04, 2004 6:57 pm

Beitrag von Martin Gieseking »

Hallo Jens,

ich habe das Finale-GPO nicht installiert, sondern meine schon vorhandene GPO-Vollversion eingebunden; beide sollten von der Konzeption her aber ähnlich sein.
Die KS-Instrumente werden normalerweise über spezielle MIDI-Noten, die außerhalb des Tonumfangs des gewählten Instruments liegen, umgeschaltet (im GPO-Kontakt-Player durch gelbe Tasten auf der virtuellen Tastatur markiert). Für Notationsprogramme ist diese Technik denkbar schlecht, da die Keyswitch-Noten als normale Noten in der Partitur erscheinen. D.h. man muss sie ggf. in eine andere Ebene eingeben und von Hand unsichtbar machen -- das ist lästig, geht soviel ich weiß in Verbindung mit dem Kontankt-Player aber nicht anders.

Falls du Native Instruments Kontakt 2 besitzt, kannst Du dort die GPO-Instrumente (oder andere Samples) in eine Instrumentenbank laden und mit MIDI program changes z.B. zwischen pizz., trem., Triller usw. umschalten. In Finale kann man Artikulationen oder Vortragsanweisungen program changes zuordnen, so dass z.B. auf Pizzicato umgeschaltet wird, wenn man irgendwo "pizz." in eine Geigenstimme schreibt.

Grüße,
Martin

MidiJohn
Beiträge: 10
Registriert: Mo Nov 07, 2005 9:58 am

Beitrag von MidiJohn »

Hallo Jens,
Im Handbuch Kapitel 8 Seite 55 ist beschrieben wie sich dies mit dem Werkzeug Vortragabezeichnung machen lässt. Ich hoffe dass es funktioniert. Ich werde die GPO erst in ein paar Tagen installieren.
Gruss MidiJohn

Jens
Beiträge: 138
Registriert: Sa Sep 27, 2003 11:30 am

Beitrag von Jens »

Hallo Martin, hallo MidiJohn,

vielen Dank für Eure Antworten!
Obwohl ich sonst eigentlich ein eifriger Handbuchleser bin, habe ich diese Kapitel wohl übersehen. Ich habe nur im Anhang etwas über die "Umschalttöne" bei KS-Instrumenten gelesen und an der Stelle war kein Hinweis auf das Kapitel 8.

raezz
Beiträge: 35
Registriert: Mi Nov 23, 2005 5:38 pm

Beitrag von raezz »

Hallo Martin,

ich hoffe, du liest das hier noch:
Falls du Native Instruments Kontakt 2 besitzt, kannst Du dort die GPO-Instrumente (oder andere Samples) in eine Instrumentenbank laden und mit MIDI program changes z.B. zwischen pizz., trem., Triller usw. umschalten. In Finale kann man Artikulationen oder Vortragsanweisungen program changes zuordnen, so dass z.B. auf Pizzicato umgeschaltet wird, wenn man irgendwo "pizz." in eine Geigenstimme schreibt.
Genau so wollte ich das machen, musste aber leider feststellen, das ein Program Change Befehl auf allen Kanälen gleichzeitig gesendet wird und also alle Instrumente umschaltet - was natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist. Gibt's da einen Trick, das zu verhindern.

Vortragsanweisungen ist klar - aber wie setzt man denn eine Artikulationsangabe in einen Program Change Befehl um (wäre ja schön, sowas)?

Gruß
Manfred
Fliegengedichte ... heute schon gelesen?

raezz
Beiträge: 35
Registriert: Mi Nov 23, 2005 5:38 pm

Beitrag von raezz »

Hallo Martin,

der Bug mit dem gleichzeitigen Program Change auf allen Kanälen hat sich mit dem neuesten Kontakt 2 Update erledigt. Nu funktioniert es, wie es soll.

Gruß
Manfred
Fliegengedichte ... heute schon gelesen?

Martin Gieseking
Beiträge: 1368
Registriert: So Jan 04, 2004 6:57 pm

Beitrag von Martin Gieseking »

Hallo Manfred,

schön zu hören, dass es bei dir jetzt auch funktioniert (ich war ein paar Tage unterwegs und konnte deshalb nicht schneller antworten).
Vor einigen Monaten hatte ich das gleiche Problem, dann kam Mitte des Jahres das Kontakt-Update raus und das Kanalproblem hatte sich erledigt.

Gruß,
Martin

raezz
Beiträge: 35
Registriert: Mi Nov 23, 2005 5:38 pm

Beitrag von raezz »

Hallo Martin,

ja, scheint zu laufen. Ich hab in einem Midi-Buch gelesen, dass man Program Changes möglichst nur am Anfang einmal machen sollte, weil diverse Tonerzeuger Probleme mit dem schnellen Umschalten hätten. Also sollte man beim Umschalten zumindest genügend Raum bis zur nächsten Note lassen. Hast du da schon mal Probleme mit dem Kontakt 2 gehabt?

Gruß aus Berlin
Manfred
Fliegengedichte ... heute schon gelesen?

Martin Gieseking
Beiträge: 1368
Registriert: So Jan 04, 2004 6:57 pm

Beitrag von Martin Gieseking »

Hallo Manfred,

mit Software-Instrumenten und speziell mit Kontakt hatte ich in diesem Punkt noch keine Probleme. Mein altes Keyboard und ein externer Expander machten bei häufigen Wechseln ab und zu mal Schwierigkeiten.
Da sich beim Kontakt-Sampler alle benötigten Samples im Speicher befinden (wenn DFD abgeschaltet ist), sollte es keine Verzögerungen geben. Leider ist mein aktuelles System für DFD zu lahm, so dass ich zu Program Changes in Verbindung mit DFD nichts sagen kann.

Gruß,
Martin

Antworten