Notenhänger

Noten einspielen, Wiedergabe, CD-Erstellung usw.
Antworten
Musikus12
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jan 15, 2016 4:34 pm

Notenhänger

Beitrag von Musikus12 » Fr Jan 15, 2016 6:58 pm

Hallo,
ich bin zum ersten Mal hier und vielleicht erst kurz zu meiner Person:
Mein Name ist Rolf, ist bin 53 Jahre alt und Berufsmusiker sowie Musiklehrer. Ich spiele Keyboard, Gitarre, Saxophon und Klarinette und erstelle für meine Schüler sowie auf Bestellung Notationen.

Nachdem ich mich nun mit Finale 2014 recht gut eingearbeitet habe, habe ich immer wieder folgendes Problem.

Beispiel: Titel für zwei Saxohone - Ten-Sax 1 und Ten-Sax2.
In der Partiturverwaltung sind die entsprechenden Instrumente angewählt.
Wenn ich nun das notierte Stück abhören möchte, dann habe ich jedes Mal einen Notenhänger, sobald ich das Stück an einer Stelle anhalte, an der noch eine Note aktiv ist. Also z.B. für Ten-Sax 1 ist in Takt 10 eine ganze Note. Halte ich nun bei Zählzeit 1,2 oder 3 an, dann hängt diese Note und ertönt ein nicht endender Dauerton. Es wird also offensichtlich nicht der benötigte Note-off Befehl gesendet. Nur wenn ich die Note bis zum Ende ihres Wertes laufen lasse, dann endet der Ton zum Schluss der Notenwerts.

Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass das bei zwei oder auch mehr Instrumenten extrem nervig werden kann.
Hat jemand von euch eine Idee, woran das liegen kann? Ich habe die Jungs von der Hotline schon ein paar Mal mit diesem Problem genervt, aber wir kommen dem Fehler nicht auf die Schliche.

Ich bin dankbar für jeden Tipp!!
:D :)
rh

Joe Doell
Beiträge: 110
Registriert: Sa Nov 29, 2003 10:48 pm

Beitrag von Joe Doell » Fr Jan 15, 2016 9:39 pm

Eine häufige Fehlerquelle für MIDI-Hänger sind mehrere Instrumente auf dem selben MIDI-Kanal. Vor allem dann, wenn sie zeitgleich oder kurz hintereinander den selben Ton spielen. Abhilfe: Instrumente auf verschiedene Kanäle verteilen. Manchmal hilft auch die Quantisierung der Stimmen.
Windows 10 / 64bit, i5, 16GB, Finale 1.0 bis Finale 2009, dann Finale 2014, 2014.5, Finale 25

Musikus12
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jan 15, 2016 4:34 pm

Beitrag von Musikus12 » Mo Jan 18, 2016 12:49 pm

Joe Doell hat geschrieben:Eine häufige Fehlerquelle für MIDI-Hänger sind mehrere Instrumente auf dem selben MIDI-Kanal. Vor allem dann, wenn sie zeitgleich oder kurz hintereinander den selben Ton spielen. Abhilfe: Instrumente auf verschiedene Kanäle verteilen. Manchmal hilft auch die Quantisierung der Stimmen.
hi Joe - zunächst mal vielen Dank für die Antwort.
Leider liegt es aber nicht daran.
Ten-Sax1 sendet auf Ch 3 und Ten-Sax2 auf Ch 1
rh

Benutzeravatar
Heiko Kulenkampff
Beiträge: 598
Registriert: Sa Jun 06, 2009 10:26 am

Beitrag von Heiko Kulenkampff » Di Jan 19, 2016 12:20 pm

schwacher Trost: Es gibt ja noch den Befehl "alle Noten aus" im Midi-Menu...
Finale 2014.5, MacBookPro, OS 10.11.6

Musikus12
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jan 15, 2016 4:34 pm

Beitrag von Musikus12 » Di Jan 19, 2016 12:49 pm

Heiko Kulenkampff hat geschrieben:schwacher Trost: Es gibt ja noch den Befehl "alle Noten aus" im Midi-Menu...
ja stimm, leider :)

Kurios ist ja vor allem, dass ich der einzige mit diesem Problem zu sein scheine. Bei der Finale-Hotline können die Jungs diesen Fehler nicht reproduzieren und hängen damit genau so in der Luft wie ich.
Ich hab schon mal über eine Neu-Installation von Finale 2014 nachgedacht.
Weiß der Geier, wo da welches Bit quersitzt
rh

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 126
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Beitrag von Harald » Fr Jan 22, 2016 1:03 am

Musikus12 hat geschrieben:Weiß der Geier, wo da welches Bit quersitzt
Ich hatte ähnliche MIDI-Notenhänger vor mehreren Jahren. Es gibt schon Ansätze, den Fehler einzugrenzen und zu finden, allerdings weiß ich nicht, wieviel Zeit und Nerven du da zu investieren bereit bist.

Du könntest Finales MIDI-Daten erst mal durch ein MIDI-Analyseprogramm wie MIDIOX hindurch schicken (evtl. mithilfe des virtuellen MIDI-Treibers loopMIDI). Dann siehst du, ob die Note-Off-Befehle überhaupt in der richtigen Reihenfolge gesendet werden, und in welchem zeitlichen Abstand. Falls die Reihenfolge bereits falsch ist, ist das ein Finale-Problem, wenn nicht, eines des Klangerzeugers. Für Gespräche mit der Hotline eine wichtige Info. Dann nimmst du ein Sequenzerprogramm, reproduzierst den Datenfluss und steuerst den gleichen Klangerzeuger an - aber mit Variationen im Timing. Damit kannst du eingrenzen, ob der Klangerzeuger z.B. zu schnell eintreffende Daten nicht korrekt verarbeitet, oder ob es z.B. an bestimmten Kombinationen von MIDI-Kanälen liegt.

Die Taktik sollte sein, einerseits die Fehlerquelle einzugrenzen, und andererseits den Fehler unter geänderten Bedingungen reproduzierbar zu machen. Damit bekommst du mit etwas Glück einen Ansatzpunkt, um den Fehler zu beheben.

Harald

Hans Br.
Beiträge: 80
Registriert: Mo Apr 04, 2005 4:22 pm

Beitrag von Hans Br. » Do Nov 10, 2016 10:56 am

Hab genau das gleiche Problem und bisher auch keine Lösung gefunden :cry:
Wenn jemand eine hat, bitte posten! (Die Notlösung "Alle Noten aus" ist ja keine Lösung beim Abspielen)

Benutzeravatar
lotharochmann
Beiträge: 118
Registriert: Mo Mai 29, 2006 2:49 pm

Beitrag von lotharochmann » Do Nov 10, 2016 1:45 pm

Ich kenne das Problem zur Genüge und im internationalen Forum sind Dutzende, denen es genau so geht. Warum man das nicht lösen kann, weiß ich nicht, aber ich habe den Menubefehl "Alle Noten aus" auf eine schnell erreichbare F-Taste gelegt. So kann man des "Generve" (ich arbeite i.d.Regel mit Kopfhörern) fix umgehen.

HTH
Lothar

Intel i5-3570, 3,4GHz QuadCore
RAM: 8 GB, OS: Win 10 64 Bit
Finale 25,5
www.lothars-music-edition.com

Antworten