Was wirklich schön wäre

Wir alle nerven uns an diesem und jenem fehlenden oder fehlerhaften Merkmal der Notationssoftware Finale. Hier gibt es ab nun eine Sammelstelle, die beizeiten an Makemusic & auch Klemm weitergeleitet wird.
Antworten
Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1602
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Was wirklich schön wäre

Beitrag von stefan schickhaus » Mo Apr 16, 2012 1:43 pm

Da den Finale-Programmierern ja für das 2013er-update so gar nichts einfallen wollte: I have a dream!
Nämlich: Dass man die Positionierung eines Zeichens, einer Vortragsangabe o.ä. durch reines Hinschieben definieren kann. Also zum Beispiel: Man muss händisch einen Wechselschlüssel ergänzen (nur mal angenommen). In meinem Traum definiert man das Zeichen, schiebt es an die richtige Position, also an den rechten Taktstrich auf die korrekte Höhe im System – und Finale errechnet sich daraus die Positionierungswerte. Ich schiebe es also einmal hin, und Finale merkt sich das. Wäre toll! Viel lästiges Ausprobieren (bisschen höher, bisschen tiefer) würde entfallen.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
wurlitzer
Beiträge: 18
Registriert: Sa Jun 13, 2009 4:02 am

Seiten fixieren

Beitrag von wurlitzer » Sa Apr 21, 2012 1:23 pm

Ich wünsche mir Möglichkeit einzelne Seiten im Layout zu fixieren und trotzdem vorgelagerte Seiten nach gusto bearbeiten zu können, ohne das sich der ganze Rattenschwanz von Folgeseiten ändert.
Ach ja: einzelne Seiten so wie sie sind im- und exportieren, das wäre schön.

Und wie wäre es, wenn ich die Größe der Palettenfenster selber bestimmen könnte? Bei ein 27er- Schirm und den nicht mehr besten Augen der Welt sicherlich sehr ein sinnvolles Feature.
support your local subculture - listen to biological musical lifeforms

2012, seit ´98 .....Macs

musicara
Beiträge: 1027
Registriert: Sa Dez 25, 2004 10:29 pm

Beitrag von musicara » So Apr 22, 2012 1:16 pm

Träumt weiter. (Ernst gemeint, Träume gehen manchmal in Erfüllung, wenn man nur oft genug träumt.) Aber bedenket, o Volk: MakeMusic möchte Geld machen, nicht Arbeitsstunden. Wäre dem nicht so, sähe Finale ganz anders aus, wären wir alle glücklicher und zufriedener.
musicara
Der Volltakt ist dem Auftakt an Umfang und Volumen überlegen.
N.N. Schwaderlapp

Antworten