Breite von Takten

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
ThomasPiano
Beiträge: 8
Registriert: Mi Nov 16, 2011 8:01 am

Breite von Takten

Beitrag von ThomasPiano » Do Mär 08, 2018 11:41 am

Hallo,

ich arbeite mit Finale 2014 am Mac und hab folgende Frage:
Ich hab z.b. eine Zeile mit 4 Takten. Den ersten muss ich, da ich Platz für viele Akkordsymbole brauche, größer machen. Geht es, dass die folgenden 3 Takte in Relation dazu so verkleinert werden, dass dieses 3 wieder in sich gleich groß sind?

Viele Dank

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Do Mär 08, 2018 11:55 am

Hallo Thomas,
du musst mit dem Takt(attribute)-Tool in den zu vergrößernden Takt klicken. Dann kannst du dort entweder einen festen Wert für die Breite eingeben oder die bestehende Breite um einen Wert X vergrößern. Die weiteren Takte der Zeile verkleinern sich dann proportional.
Schönen Gruß
Stefan
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

ThomasPiano
Beiträge: 8
Registriert: Mi Nov 16, 2011 8:01 am

Beitrag von ThomasPiano » Do Mär 08, 2018 2:04 pm

erstmal schon vielen Dank :-)
NUR
Ich kann hier hier keine Kommazahlen eingeben sondern nur 0,1,2.....

Mach ich da was falsch

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Do Mär 08, 2018 2:21 pm

Schon mit "Punkt" probiert?
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

ThomasPiano
Beiträge: 8
Registriert: Mi Nov 16, 2011 8:01 am

Beitrag von ThomasPiano » Do Mär 08, 2018 3:06 pm

Oh....klappt :D
Aber ich muss diese Logik nicht verstehen?!

Vielen Dank

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Do Mär 08, 2018 4:58 pm

Ich denke auch nicht, dass da ein System dahinter steckt. Wahrscheinlich schlecht übersetzt aus dem englischen Programm-Original.
Wenn Komma nicht geht, immer einfach Punkt probieren.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Paul Bialek
Beiträge: 432
Registriert: Mo Jan 31, 2011 7:36 pm

Beitrag von Paul Bialek » Do Mär 08, 2018 10:14 pm

Nehmt EVPU! Mach ich nur noch. Nix Komma und so. Das ist die Feinst-Maßeinheit, mit der Finale selbst arbeitet.
iMac OS 10.13.1, Finale 25.4

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

angemessen

Beitrag von Ingo » Fr Mär 09, 2018 5:36 am

Paul Bialek hat geschrieben:Nehmt EVPU!
Jawoll! Man gewöhnt sich mit der Zeit an diese Maßeinheit und gewinnt eine Vorstellung davon; seit Jahren rechne ich damit. Ein Apotheker benützt ja auch keine Kartoffelwaage und ein Feinmechaniker weder Vorschlaghammer noch Brechstange (die dämlichen Maßeinheiten der Angloamerikaner taugen bestenfalls für Klempner, sind der allergrößte Schwachsinn 150 Jahre nach Einführung des wohldurchdachten metrischem Systems und haben schon zu Flugzeugabstürzen geführt).
Evidenter finde ich allerdings die Spatium-Einheit von Sibelius.
All das kann aber nicht Augenmaß und Sinn für Proportionen ersetzen: da ist immer noch Handarbeit vonnöten, um ein ausgewogenes Notenbild zu erzielen.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Paul Bialek
Beiträge: 432
Registriert: Mo Jan 31, 2011 7:36 pm

Beitrag von Paul Bialek » Fr Mär 09, 2018 8:21 am

Die NASA hat eine Marssonde verloren, weil jemand inch mit Zentimetern verwechselt hat. Hätten sie doch bloß EVPU benutzt!
iMac OS 10.13.1, Finale 25.4

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Fr Mär 09, 2018 3:01 pm

Lieber Paul, das ist doch Verschwörungstheorie! Wo wir doch alle glauben sollen, daß die NASA-Astronauten mit ihrem Playmobil auf dem Mond waren und dort sogar ein Filmstudio aufgebaut haben! Ich habe den Film gesehen mit Wallace & Gromit.
Ein kleiner Schritt für den Menschen … ein großer Schritt für die Propaganda.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Kowa
Beiträge: 25
Registriert: Mo Feb 23, 2015 3:48 pm

Re: Breite von Takten

Beitrag von Kowa » Sa Mai 26, 2018 12:44 am

Jetzt habe ich es endlich verstanden, wenn die NASA anstatt Inch EVPU oder die Spatien von Sibelius oder, noch besser, das Augenmaß benutzt hätte, wäre die Sonde korrekt gelandet und nicht verloren gewesen. Das hätte dann auch das Problem mit den Taktbreiten von ganz alleine gelöst. Finale – unendliche Weiten...
Finale 2014, Windows 7

Antworten