Notation der linken Hand für Akkordeon

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
ThomasPiano
Beiträge: 17
Registriert: Mi Nov 16, 2011 8:01 am

Notation der linken Hand für Akkordeon

Beitrag von ThomasPiano »

Hallo,
die Notation für die linke Hand vom Akkordeon ist standardmäßig ja immer noch komisch.
Bässe:
Unter den notierten Basstönen steht die Note als Großbuchstabe - das hätte ich nun generell über das Akkordsymbol gemacht. Allerdings gibt es auch Terzbässe, bei denen dieser Großbuchstabe unterstrichen werden muss. Wie gehe ich da am besten vor?
Akkorde:
Das sind Kleinbuchstaben - das würde theoretisch auch mit dem Akkordwerkzeug klappen - allerdings.... es kommt häufig vor, dass Bass und Akkord gleichzeitig gedrückt werden müssen und deshalb der kleine Buchstabe für den Akkord und der große Buchstabe für den Bass übereinander stehen müssen.

Habt ihr eine Idee? Mit dem Symbol für die Liedtext-Eingabe wär's vielleicht möglich allerdings klappt ja dann das Transponieren nicht....

Vielen Dank

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 321
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Re: Notation der linken Hand für Akkordeon

Beitrag von Harald »

ThomasPiano hat geschrieben:
Do Nov 05, 2020 6:42 pm
die Notation für die linke Hand vom Akkordeon ist standardmäßig ja immer noch komisch.
Ja, finde ich auch. Ich spiele selbst Akkordeon, aber eher Chanson/Jazz nach Leadsheets, habe also mit der offiziellen Notation nicht viel zu tun. Ich kenne sie grundlegend. Das nur als Begründung, warum ich hier ein musikalisch nicht sinnvolles Beispiel nehme...soll halt nur die Prinzipien verdeutlichen:
Akkordeon.jpg
ThomasPiano hat geschrieben:
Do Nov 05, 2020 6:42 pm
Akkorde: Das sind Kleinbuchstaben - das würde theoretisch auch mit dem Akkordwerkzeug klappen - allerdings.... es kommt häufig vor, dass Bass und Akkord gleichzeitig gedrückt werden müssen und deshalb der kleine Buchstabe für den Akkord und der große Buchstabe für den Bass übereinander stehen müssen.
Du kannst mehrere Zeilen von Akkordsymbolen in ein Notensystem eintragen. Nachdem du ein Akkordsymbol geschrieben hast, drücke "Pfeil nach oben" und du kannst darüber ein weiteres Symbol eintragen. Das Playback wird zwar nicht stimmen, aber wenn du eine ausnotierte linke Hand hast, schaltest du ja Akkordsymbole für dieses System vermutlich sowieso aus.
ThomasPiano hat geschrieben:
Do Nov 05, 2020 6:42 pm
Bässe: Unter den notierten Basstönen steht die Note als Großbuchstabe - das hätte ich nun generell über das Akkordsymbol gemacht. Allerdings gibt es auch Terzbässe, bei denen dieser Großbuchstabe unterstrichen werden muss. Wie gehe ich da am besten vor?
Ich habe als Unterstreichung eine neue Akkorddefinition angelegt. Sie hat als Zeichen nur einen Unterstrich, ist in Times New Roman 14 Fett und auf H:-38 und V:0 positioniert. Dadurch steht der Unterstrich unter dem Akkordgrundton.
Der Strich hat noch nicht die perfekte Breite, da kann man auch einen anderen Zeichensatz verwenden, wenn das perfekt werden soll.
Bei mir liegt die Akkorddefinition auf Platz 131, sodass ich das unterstrichene G bei der Eingabe als "G:131" eingeben kann.

Takt #2 ist als Transposition aus Takt #1 entstanden, alle Bezeichnungen sind transponierbar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Finale 3.0-25.5 / Windows 7
Eine Bitte an neue User: gebt bitte Betriebssystem und Finale-Version in der Signatur an - danke.

ThomasPiano
Beiträge: 17
Registriert: Mi Nov 16, 2011 8:01 am

Re: Notation der linken Hand für Akkordeon

Beitrag von ThomasPiano »

Dankeschön. Werde ich heute Abend gleich ausprobieren :-)

Antworten