Sibelius 6 angekündigt

Weitere Vorschläge?
Burkhard
Beiträge: 64
Registriert: Di Jan 05, 2010 7:27 pm

Beitrag von Burkhard » Do Jun 09, 2016 1:30 pm

Robert01 hat geschrieben:Ich muss jetzt nicht die Vorteile eines guten Notensatzes für Musiker erklären, oder? :shock:
Nein, meiner Ansicht nach gibt es aber einen Unterschied zwischen "gutem" Notensatz und "professionellem" Notensatz.
Mit Logic ist z.B. "guter" Notensatz in vielen Fällen möglich: eindeutig, fehlerfrei und gut lesbar. Wenn keine Verlagsausgabe geplant ist und die Komposition voraussichtlich nur wenige Male gespielt wird gibt es für mich keinen Grund extra Zeit oder Geld zu investieren. Das kann dann später ein Verlag machen, wenn er mein Stück herausgeben will.

Benutzeravatar
Robert01
Beiträge: 391
Registriert: Di Sep 23, 2003 6:41 am

Beitrag von Robert01 » Do Jun 09, 2016 2:26 pm

Ich würde mich einfach mal etwas mit Finale beschäftigen und nicht solche unhaltbaren Thesen aufstellen, das man mit Finale nicht schnell Stimmauszüge fertigen kann.
Finale 25, Windows 10 64bit
Finale-Nutzer seit Version 2.1
Dorico- und Sibelius-Ausprobierer (gescheitert)

Burkhard
Beiträge: 64
Registriert: Di Jan 05, 2010 7:27 pm

Beitrag von Burkhard » Do Jun 09, 2016 4:32 pm

Robert01 hat geschrieben:Ich würde mich einfach mal etwas mit Finale beschäftigen und nicht solche unhaltbaren Thesen aufstellen, das man mit Finale nicht schnell Stimmauszüge fertigen kann.
Ich habe nicht behauptet, dass man mit Finale nicht schnell Stimmauszüge fertigen kann. Aber abhängig von der Arbeitsweise ist man unter Unterständen mit einem anderen Programm schneller (und ich bin meistens sehr viel schneller mit Logic, und das bei guten Ergebnissen).
Bei bestimmten Projekten benutze ich allerdings auch Sibelius oder Finale.

Antworten