Seiten exportieren mit 1200dpi geht nicht in Finale 2014c

Tipps und Fragen zur Layoutierung von Partituren, zum Drucken und zur Erstellung von Stimmenmaterial
Antworten
Joe Doell
Beiträge: 109
Registriert: Sa Nov 29, 2003 10:48 pm

Seiten exportieren mit 1200dpi geht nicht in Finale 2014c

Beitrag von Joe Doell » Sa Aug 09, 2014 2:44 pm

Das Problem hatte ich schon mal mit einer älteren Version: Der Export einer Seite als Tiff mit 1200dpi geht nicht. Es wird nur eine Datei mit wenigen Kb angelegt, die sich nicht öffnen lässt. Mit 1199dpi und mit 1201dpi klappt das aber. Erkennt einer irgendeinen Sinn dahinter? :D

Heute stellte ich fest, dass meine mit Finale 2014 erstellten Tiffs nicht nach InDesign importiert werden können. Sie sind offensichtlich nicht kompatibel. Dateien mit einer Auflösung bis ca. 500dpi funktionieren, größere Auflösungen aber erzeugen einen Fehler "Out Of Memory" beim Importversuch. Mit von Finale 2009 erzeugten Tiff-Dateien funktioniert es in allen Auflösungen. :(
Windows 10 / 64bit, i5, 16GB, Finale 1.0 bis Finale 2009, dann Finale 2014, 2014.5, Finale 25

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Di Aug 12, 2014 4:38 am

Einen Sinn kann ich daraus nicht erkennen, aber auch nicht darin, aus Noten Pixelbilder zu machen. M.W. kann InDesign doch wohl EPS verarbeiten?
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Di Aug 12, 2014 9:07 am

Auf das EPS-Format würde ich aber nicht mehr setzen, Finale unterstützt es nur noch eher halbherzig. Was spricht gegen PDF?
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Di Aug 12, 2014 9:57 am

Lieber Stefan, gegen PDF spricht eigentlich nichts außer mein Quark, das damit nichts anfangen kann. Was die Laienspieler von MM seit 2014 machen, ist mir eigentlich egal: 2012 war die letzte Version, die ich ihnen abgekauft habe (ebenso wie SnowLeopard von Apple). Bis zur Rente wird's wohl reichen, und dann gibt's ja immer noch Sibelius …
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Di Aug 12, 2014 10:25 am

Lieber Ingo,
aber Quark löffelt PDFs doch eigentlich ganz brav. Wo gibts da Probleme? :shock:
Ich habe eine Menge alter EPS-Dateien, die entweder auf dem Bildschirm nicht korrekt dargestellt werden, bei denen Fonts fehlen oder Silben verrutschen. Das alles kann bei PDF nicht passieren.
Zu Finale 2014: Ich bin auch noch bei Version 2012. Ob ich bis zur Pensionierung dabei bleiben kann, ist leider ungewiss. :roll:
Interessant übrigens, was ein Programmierer im Finaleblog über die Version 2014 geschrieben hat. Im Grund war diese Version nur nötig, um ein neues Dateiformat zu etablieren. Sicher keine schlechte Sache, aber für den Anwender erstmal sekundär.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Joe Doell
Beiträge: 109
Registriert: Sa Nov 29, 2003 10:48 pm

Beitrag von Joe Doell » Di Aug 12, 2014 8:51 pm

Danke Ingo und Stefan für euere Beiträge! Die Festlegung auf das TIFF-Format entstammt der über 14-jährigen Geschichte des betreffenden Unterrichtswerks (6 Bände mit ca. 600 Notenbeispielen). Damals hatte sich dieses Format im Gegensatz zu PDF und EPS zwischen verschiedenen Plattformen (Apple, Windows, Quark, InDesign und der damit Befassten) als am sichersten erwiesen.
Leider hatte ich die Noten für die Neuausgabe schon mit Finale 2014 bearbeitet, bevor ich die Probleme des Imports nach InDesign erkannte.
Bis das wieder direkt klappt, gehe ich nun den Umweg über PDF und daraus erzeugten Tiffs :D
Windows 10 / 64bit, i5, 16GB, Finale 1.0 bis Finale 2009, dann Finale 2014, 2014.5, Finale 25

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Di Aug 12, 2014 9:00 pm

Ist Finale 2014 nicht rückwärtskompatibel? So dass du die Dateien zurück nach Version 2012 bekommst? In dem von mir oben verlinkten Blog-Eintrag klang das so.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Joe Doell
Beiträge: 109
Registriert: Sa Nov 29, 2003 10:48 pm

Beitrag von Joe Doell » Di Aug 12, 2014 9:42 pm

Die Versionen 2010-2012 habe ich übersprungen. Die (Mini-)Rückwärts-Kompatibilität nützt mir also nichts. Ich denke, ich werde auch künftig mit 2009 weiter arbeiten. Nur meine reinen Drumsetnoten werde ich mit 2014 schreiben, da geht das bedeutend besser als in 2009.
Windows 10 / 64bit, i5, 16GB, Finale 1.0 bis Finale 2009, dann Finale 2014, 2014.5, Finale 25

Antworten