Wiedergabe-Optionen keine Wirkung auf Audioexport

Noten einspielen, Wiedergabe, CD-Erstellung usw.
Antworten
Ro_Ro
Beiträge: 6
Registriert: So Nov 18, 2012 6:07 pm

Wiedergabe-Optionen keine Wirkung auf Audioexport

Beitrag von Ro_Ro » So Feb 15, 2015 7:09 pm

Ich möchte eine midi-Datei in Finale verändern (bestimmte Stimmen hervorheben etc.), insbesondere aber in einem für Übungszwecke besser geeigneten Tempo als mp3-Datei exportieren. Die Wiedergabeoptionen (alles abgewählt) werden zwar beim Abspielen in Finale beachtet, beim Export als Audiodatei wird jedoch wieder das offenbar in der midi-Datei bereits hinterlegte Tempo genommen.

Hat jemand schon ähnliche Phänomene erlebt? Und vor allem wie bekomme ich nun eine Audiodatei mit meinem "Wunschtempo"?

Vielen Dank,
Ro_Ro
--
Finale 2012a, Win 7 Pro 64b

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1487
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » So Feb 15, 2015 8:10 pm

Die Wiedergabe-Optionen haben mit dem Abspielen der Dynamik-, Tempo- und sonstigen Angaben nichts zu tun. Entscheidend sind da die Einstellungen für die Wiedergabestilistik (MIDI/Audio > Wiedergabestilistik). Wenn allerdings zu den Angaben im Notentext zusätzlich MIDI-Befehle existieren, kann das zu unerwarteten Ergebnissen führen. Am besten löscht man solche Dinge vorsichtshalber mit dem MIDI-Wekzeug: Bereich auswählen, Art der MIDI-Befehle wählen, löschen.
Und vor allem wie bekomme ich nun eine Audiodatei mit meinem "Wunschtempo"?
Am einfachsten geht das, indem Du eine Vortragsangabe mit dem entsprechenden Tempo erstellt.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.5 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Ro_Ro
Beiträge: 6
Registriert: So Nov 18, 2012 6:07 pm

Re: Wiedergabe-Optionen keine Wirkung auf Audioexport

Beitrag von Ro_Ro » Di Feb 17, 2015 10:08 pm

Uli Rennert hat das Problem treffend beschrieben. Es lagen also in der Tat Angaben im Notentext (konkret: Vortrags- (hier: Tempo-)Bezeichnungen) also auch MIDI-Befehle vor. Beim Exportieren in mp3-Dateien wurden offenbar die MIDI-Befehle ausgeführt und die Tempobezeichnung ignoriert.

In meinem Fall habe ich folgendes ausprobiert:
  • - Mit dem MIDI-Werkzeug das Tempo im gesamten Stück auf die gewünschte Größe (z.B. max=102, min = 98) begrenzen, im Notentext keine Vortragsbezeichnung.
    - Mit dem MIDI-Werkzeug die Tempoangaben im gesamten Stück löschen, dann eine Vortragszeichnung mit 100 Schlägen pro min an den Stückanfang setzen.
In beiden Fällen liefert der Audio-Export das in Bezug auf das Vorspieltempo (Tempo = 100) gewünschte Ergebnis. Die zwei Audiodateien sind auf Anhieb klanglich nicht unterscheidbar.

Ro_Ro

PS: Das Vorspielen aus Finale selbst klingt allerdings weiterhin viel angenehmer als das Abspielen einer Audiodatei.
--
Finale 2012a, Win 7 Pro 64b

Antworten