Schlagzeug für Playback

Noten einspielen, Wiedergabe, CD-Erstellung usw.
Antworten
jemi
Beiträge: 2
Registriert: Sa Mär 02, 2019 12:15 pm

Schlagzeug für Playback

Beitrag von jemi » Sa Mär 02, 2019 1:14 pm

Hallo liebe Finalisten,
ich habe folgendes Problem:
Ich erstelle viele Playbacks, insbesondere für Faschingslieder (Eigenkompositionen). Dazu benötige ich häufig eine Marschpolka im 4/4-Takt, die ich auch in der Schlagzeugstimme selbst schreiben muss, da ich keine geeignete Midi-Datei finden kann.
Dafür habe ich mir ein Percussionslayout auf der Basis der General Midi Percussion der Garritan Instrumente erstellt. Die Töne usw. sind auch ok, aber die Wiedergabe ist total leise. Natürlich habe ich im Mischpult sowohl die Gesamtlautstärke als auch die Drumspur voll aufgedreht, da kommt aber nicht wirklich was raus. Keine Lautstärke und vor allem kein Druck. Wenn ich bei gekauften Midi-Dateien in der Partiturverwaltung auf das Gerät "Garritan" umstelle habe ich da einen guten Schlagzeugsound, warum klappt das bei der Eigenproduktion nicht?
Oder gibt es noch eine bessere Lösung für mein Problem?
Danke für gute Infos.
Finale 26.0.1.655, Steinberg UR22mkII, Windows 10

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 174
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Re: Schlagzeug für Playback

Beitrag von Harald » Sa Mär 02, 2019 4:01 pm

Hallo jemi - willkommen (Alaaf? Helau?) im Forum.
jemi hat geschrieben:
Sa Mär 02, 2019 1:14 pm
Faschingslieder (Eigenkompositionen). [...] Natürlich habe ich im Mischpult sowohl die Gesamtlautstärke als auch die Drumspur voll aufgedreht, da kommt aber nicht wirklich was raus. Keine Lautstärke und vor allem kein Druck. Wenn ich bei gekauften Midi-Dateien in der Partiturverwaltung auf das Gerät "Garritan" umstelle habe ich da einen guten Schlagzeugsound, warum klappt das bei der Eigenproduktion nicht?
Die Anschlagstärke könnte eine Rolle spielen, also die in den Schlagzeugnoten eingerichtete Dynamik. Ist es laut und druckvoll genug, wenn du eine Vortragsbezeichnung ff einfügst?

Anderer Gedanke: ich hatte auch mal mit vergleichbarer Playback-Erstellung zu tun. Ich habe Finales MIDI-Daten an einen Yamaha Tyros gesendet und somit dessen Sounds benutzt. Den Audioausgang wieder in den Rechner und mit Cubase als Audio aufgenommen (man hätte auch die MIDI-Daten von Cubase direkt senden können). Damit war die Playbackproduktion leichter, weil in einem Portable Keyboard sowieso schon aufeinander abgestimmte Sounds mit Tanzmusikästhetik eingebaut sind - bis man das Gleiche mit Garritan oder VST-Klangerzeugern erreicht, vergehen ein paar Stunden.

Harald
Finale 3.0-25.5 / Windows 7

jemi
Beiträge: 2
Registriert: Sa Mär 02, 2019 12:15 pm

Re: Schlagzeug für Playback

Beitrag von jemi » Sa Mär 02, 2019 5:14 pm

Ist es laut und druckvoll genug, wenn du eine Vortragsbezeichnung ff einfügst?
Ja, mit fff wird es schon besser, aber halt nur "besser", nicht wirklich so, wie ich mir das vorstelle. Die restlichen Instrumente im Arrangement muss ich jetzt schon ganz schön nach unten drehen um ein einigermaßen vernünftiges Ergebnis zu erzielen.
Externes Midi-Equipment steht mir leider hier nicht zur Verfügung, ich bastle alles am PC zusammen, spiele es in Finale ab und nehme es in Anvil-Studio wieder auf. Das führte bisher immer zum besten Ergebnis.

Antworten