Waagerechte horizontale Tremolos

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
mas82
Beiträge: 62
Registriert: Mo Mai 08, 2017 10:00 pm

Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von mas82 »

Hallo zusammen!

Ich versuche, über eine Sechzentelkette Tremoli zu schreiben. Finale bietet von Haus aus aber nur schräge Tremoli an. Korrekt sind aber waagerechte. Lässt sich grafisch leicht umsetzen - es gibt waagerechte Striche im Zeichensatz. Solche Artikulationszeichen werden aber nicht abgespielt obwohl ich als Vorlage die originalen Tremolos von Finale genommen habe (Original-Tremolo von Finale duplizieren, Zeichen austauschen - optisch gut, klanglich schlecht - siehe Foto unten).

Unter "Artikulationsdesign" und "Wiedergabe-Effekt" steht beim Finale-Tremolo... nichts!!! Eigentlich dürfte man kein Tremolo hören, Finale spielt es aber. Bloß beim Duplikat nicht mehr.....

Bin verwirrt....

Screenshot: Oben: grafisch schlecht, klanglich gut (original Finale-Tremolo)
unten: grafisch gut, klanglich schlecht (Duplikat mit anderem Zeichen)
tremolo.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hallo! Mein PC:
Windows 10 64bit
Finale 25.5.0.290

klaus_h
Beiträge: 177
Registriert: Do Mär 09, 2006 11:26 am

Re: Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von klaus_h »

Hallo mas82,

war neugierig und hab ein paar zufällige Partituren von Breitkopf, Boosey & Hawkes, Editio Musica Budapest und Peters durchgeschaut und hab nicht ein einziges waagrechtes Tremolo gefunden. Jetzt weiß ich natürlich nicht ob die schrägen korrekt sind, nur weil diese Verlage sie verwenden, und natürlich ist meine Auswahl auch absolut nicht repräsentativ, aber ich denke Du wärst nicht in allzu schlechter Gesellschaft wenn Du auch schräge benutzt.

Welche Finale Version hast Du denn? Wenn ich Deine Sechzehntelkette nachbastle sind die Tremolo-Zeichen vernünftig positioniert. Und welches Zeichen hast Du denn genommen für den waagrechten Strich?

Viele Grüße!
Klaus

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1715
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Re: Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von stefan schickhaus »

mas82 hat geschrieben:
So Mär 15, 2020 3:49 pm
Korrekt sind aber waagerechte.
Auch ich halte diese Aussage für etwas arg pauschal. Im klassischen Notenstich wurden die Tremolo-Striche der Schrägung der Balken angepasst. Die Tremolo-Striche, die Finale als Standard hat, sind da i.d.R. deutlich schräger, das stimmt. Aber wirklich waagrecht sollten sie m.E. auch nicht sein.
Finale 25 auf MacOS 10.13.6, iMac 27''

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 256
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Re: Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von Harald »

Das Abspielen von Tremoli - oder allgemein: aller Artikulationen - wird durch die Wiedergabestilistik realisiert. Diese Funktion von Robert Piéchaud wertet das einzelne Zeichen einer Artikulationsdefinition aus, um MIDI-Daten zu generieren. Das bedeutet, dass eine Änderung des dargestellten Zeichens auch direkt eine Änderung des Abspielverhaltens bewirkt.

Dupliziert man z.B. die Tremolo-Artikulation (genauer: die Artikulationsdefinition, also Zeichen inkl. Platzierungsanweisung) und ersetzt in der Kopie das Tremolozeichen durch einen Triller, wird es als Triller abgespielt (und umgekehrt). Man kann meines Wissens die Interpretation von Zeichen in der Wiedergabestilistik nicht beeinflussen (abgesehen von den wenigen Einstellungen in Voreinstellungen ‑ Wiedergabestilistik).

Daher gibt es mit der Wiedergabestilistik keinen Weg, gerade Tremoli richtig abspielen zu lassen.

Man könnte höchstens in einer weiteren, nicht genutzten und nicht angezeigten Ebene die abzuspielenden Töne notieren und die sichtbaren Noten stummschalten.
Finale 3.0-25.5 / Windows 7
Eine Bitte an neue User: gebt bitte Betriebssystem und Finale-Version in der Signatur an - danke.

mas82
Beiträge: 62
Registriert: Mo Mai 08, 2017 10:00 pm

Re: Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von mas82 »

Vielen Dank für eure Antworten! Und danke Harald für den Tipp mit der Wiedergabestilistik! Das hilft mir sehr!

Zur Frage, wie man solche Tremolos richtig notiert, habe ich Unterschiedliches gefunden.
Die ersten zwei Beispiele stammen aus Also sprach Zarathustra, das dritte Beispiel aus "Handbuch der Instrumentationspraxis"
und das letzte aus dem Fliegenden Holländer.
Offenbar hängt die Schräge des Tremolo-Strichs mit der Balkenschräge zusammen - oder auch nicht...
Und was tut man bei Fähnchen.....?? Bin verwirrt....
tremolos.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hallo! Mein PC:
Windows 10 64bit
Finale 25.5.0.290

mas82
Beiträge: 62
Registriert: Mo Mai 08, 2017 10:00 pm

Re: Waagerechte horizontale Tremolos

Beitrag von mas82 »

Jetzt hab ich auf die Schnelle doch noch ein Fähnchen-Beispiel gefunden:
Strauss009.jpg
Wirkt auf mich so, als wäre die Darstellung Geschmackssache...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hallo! Mein PC:
Windows 10 64bit
Finale 25.5.0.290

Antworten