Hakenlänge 2. Klammer (2. Haus)

Wir alle nerven uns an diesem und jenem fehlenden oder fehlerhaften Merkmal der Notationssoftware Finale. Hier gibt es ab nun eine Sammelstelle, die beizeiten an Makemusic & auch Klemm weitergeleitet wird.
Antworten
musicara
Beiträge: 1027
Registriert: Sa Dez 25, 2004 10:29 pm

Hakenlänge 2. Klammer (2. Haus)

Beitrag von musicara » Fr Jul 31, 2009 9:49 pm

Mich nervt ganz furchtbar, dass ich die Hakenlänge bei der 2. Klammer nicht per Anfasser einstellen kann. In der 1. Klammer geht das. Oder gibt es da einen Trick, der das umständliche Gefrickel in den Einstellungen für die (angeblich) intelligenten Zeichen unnötig macht?
musicara
Der Volltakt ist dem Auftakt an Umfang und Volumen überlegen.
N.N. Schwaderlapp

Martin Gieseking
Beiträge: 1373
Registriert: So Jan 04, 2004 6:57 pm

Beitrag von Martin Gieseking » Fr Jul 31, 2009 10:09 pm

Hm, bei mir gibt es keinen Unterschied zwischen den Klammern verschiedener Wiederholungsendungen. Die Hakenlängen lassen sich völlig unabhängig voneinander ändern. In der Voreinstellung liegen rechter Haken der ersten Endung und linker Haken der zweiten Endung dummerweise übereinander, so dass man sie erst mal seitlich verschieben muss. Danach sieht man aber die separaten Anfasser der Klammern. Oder habe ich jetzt irgend etwas falsch verstanden?
Finale 2006c, Sibelius 2018, Dorico 2, Windows 10

musicara
Beiträge: 1027
Registriert: Sa Dez 25, 2004 10:29 pm

Beitrag von musicara » Fr Jul 31, 2009 11:45 pm

Entschuldigung, ich hatte mich mal wieder unpräzise ausgedrückt. Ich meine die Klammer, die ich mit den "Intelligenten Zeichen" (11. von oben) erzeuge. Ich bevorzuge dieses, weil ich die "Original"-2. Klammer vom Klammerwerkzeug als zu umständlich in der Handhabung empfinde. (Rechter Haken = unnötig, muss also extra weggedrückt werden, Durchgangszahl 1. = Hä?. Sollte da nicht 2. erscheinen? Dieses "intelligente" Zeichen also hat Anfasser für die Höhe der horizontalen Linie und für die Länge, aber keine für den Haken. Warum nicht???
musicara
Der Volltakt ist dem Auftakt an Umfang und Volumen überlegen.
N.N. Schwaderlapp

Benutzeravatar
Tausig
Beiträge: 1880
Registriert: Do Feb 24, 2005 9:20 pm

Beitrag von Tausig » Sa Aug 01, 2009 12:25 am

Daß die Haken von erster und zweiter Klammer nicht kollidieren, kann man in den Dokument-Optionen voreinstellen: "Wiederholungen >> Wiederholungsüberleitung... >> Einrückung des Klammeranfangs/Klammerendes" (warum es nicht per Default vernünftig definiert ist, wissen allein die Programmierer). Ebenso kann man dort die Länge des hinteren Hakens voreinstellen, nämlich auf Null stellen, und dann muß man ihn auch nie mehr "wegdrücken", wie du sagst.
Daß die Numerierung nicht automatisch richtig gesetzt wird, ist eben so. Aber wenn du deine Wiederholungsklammern als intelligente Zeichen eingibst, dann mußt du die Numerierung ja auch und umständlicher noch von Hand hinzufügen.
Daß man die Hakenlänge intelligenter Zeicher nur global voreinstellen kann und nicht bei jedem Zeichen anpassen, hat mich auch schon oft geärgert, ist aber leider auch so. Einzige Alternative ist, jeweils ein eigenes intelligentes Zeichen zu definieren mit beliebiger Hakenlänge, aber das wäre ziemlich umständlich, da man für jede Hakenlänge ein neues Zeichen definieren müßte.
Geteilte Bratsche ist halbes Leid.

Windows XP - Finale 2005b - 2012a

musicara
Beiträge: 1027
Registriert: Sa Dez 25, 2004 10:29 pm

Beitrag von musicara » Sa Aug 01, 2009 1:45 am

Aber warum bitte, soll es für die Programmierer so schwierig sein, auch dem Haken einen Anfasser zu verpassen? By the way - die Kollision war nicht mein Problem. "...ist eben so." hat mich übrigens noch nie überzeugt.
musicara
Der Volltakt ist dem Auftakt an Umfang und Volumen überlegen.
N.N. Schwaderlapp

Antworten