Probleme mit Smartscore light in Print Music 2011

TGTools, Patterson Plug-Ins, Forza! und andere Plug-Ins von Drittanbietern
Antworten
Andorra97
Beiträge: 8
Registriert: Fr Nov 25, 2011 3:30 pm

Probleme mit Smartscore light in Print Music 2011

Beitrag von Andorra97 » So Mär 11, 2012 2:56 pm

Hallo,
ich habe mir gestern Printmusic 2011 neu installiert.

Jetzt wollte ich probieren wie ich Noten einscannen kann. Ich war überrascht und begeistert wie schnell die Noten eingelesen und verarbeitet werden.

Dass viele Fehler drin sind, hatte ich nicht anders erwartet, wäre auch nicht so das Problem.

ABER: Das Programm liest die Noten ein und passt sie überhaupt nicht in Takte ein?? Was soll das denn? Ein paar Noten sind in Takten, dann gehen eingelesene Noten über den Rand des "Notenblattes" von Finale hinaus, die dann für die Bearbeitung nicht zu verwenden sind?? Sie werden sozuagen im "luftleeren Raum" neben dem Notenblatt angezeigt. Sie werden nicht abgespielt, können nicht angewählt und verschoben werden etc.
Dadurch fehlen auf jeder Seite etliche Takte Musik.

Versteht jemand was ich meine und hat das gleiche Problem schon mal gehabt?

Andorra97
Beiträge: 8
Registriert: Fr Nov 25, 2011 3:30 pm

Beitrag von Andorra97 » So Mär 11, 2012 2:58 pm

Noch eine weitere Frage zu Printmusic 2011, die aber nichts mit Smartscore zu tun hat:

Mein Programm findet das Handbuch nicht. Es ist aber auf der Festplatte installiert. Liegt das daran, dass ich Google Chrome als Browser verwende?

Benutzeravatar
MassMover
Beiträge: 1137
Registriert: Mo Okt 27, 2003 10:48 pm

Beitrag von MassMover » Mo Mär 12, 2012 11:07 pm

Ich habe noch nie Noten eingescannt, aber die Noten jenseits des Randes erscheinen bei mir (Finale 2011) manchmal, wenn ich das gesamte Dokument selektiert habe, und dann mie Musik neu ausrichten lasse.

Man muss danach noch mal das Layout erneuern lassen, bei mir ist das im Menü „Extras“, bzw. Apfel-U. Vielleicht klappt das ja auch nach dem Scannen. Ob das alles bei PrintMusic geht, kann ich nicht sagen.

MM

Adrian_Bb
Beiträge: 3
Registriert: Do Mär 22, 2012 10:44 am

Beitrag von Adrian_Bb » Fr Mär 23, 2012 9:14 am

Hallo Andorra97,

ich lese über die Scanner-Schnittstelle von PrintMusic immer nur fertig gescannte Dateien ein.

Dazu scanne ich die Notenblätter über ein Zeichenprogramm im schwarz/weiß Modus (keine Grautöne oder Farbe) und speichere sie im TIF-Format.
Dann klicke ich in Printmusik auf das Scanner-Symbol und klicke auf "Dateien hinzufügen". Nun noch in das Verzeichnis mit der TIF-Datei gehen und diese auswählen. Die Datei erscheint im im Fenster und kann dann angewählt werden (eine Vorschau des Scans wird nun auch links angezeigt). Dann Erkennung starten. Siehe hierzu auch das angehängte Bild
Auf diese Weise habe ich immer erstklassige Ergebnisse mit einer sehr geringen Fehlerquote.
Dateianhänge
SmartScore_Fenster_PrintMusic.jpg
Schöne Grüße
Adrian_Bb

PrintMusic 2007.r2; 2011a.r1
Win98, Win2000, WinXP

Antworten