vertikaler Schriftsatz

TGTools, Patterson Plug-Ins, Forza! und andere Plug-Ins von Drittanbietern
Antworten
Walter1756
Beiträge: 133
Registriert: Fr Apr 14, 2006 7:08 pm

vertikaler Schriftsatz

Beitrag von Walter1756 » Do Sep 11, 2014 10:03 pm

Liebe Leute,
ich bin auf der Suche nach einem vertikalen Schriftsatz für Finale so wie "Berlin" von Musegraph. Man kann diesen Font schon seit geraumer Zeit nicht mehr online erwerben.
Meine Fragen:
Gibt es irgendwelche Alternativen?
Kann man "Berlin" woanders noch erwerben?

oder gibt es wirklich gute "Schmähs" mit Bordmittel?
Danke für eure Hilfe

Walter 1756

WIN/Finale 2014/TG Tools

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Fr Sep 12, 2014 4:18 am

Hallo Walter, Du meinst eine gestürzte Schrift, die von unten nach oben läuft. Ich habe StraitSide, eine Grotesk (TrueType, 1998). Die könnte ich Dir schicken. Eigentlich kann man solche Schriften umgehen, da man in Grafikprogrammen beliebige Schriftwinkel einstellen kann. In Finale kann man (unsichtbare) Linien in beliebigem Winkel erzeugen und den Text draufschreiben, etwa für Instrumentenvorsätze aus Platzgründen.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Paul Bialek
Beiträge: 432
Registriert: Mo Jan 31, 2011 7:36 pm

Beitrag von Paul Bialek » Mo Sep 15, 2014 11:40 pm

Mache ich bei Bedarf mit dem Werkzeug für Intelligente Zeichen. (Meint Ingo - glaube ich). Für einige wenige vertikale Anmerkungen praktikabel. Für die Bibel in Seitenlage ein bisschen viel Arbeit.
Vertikale Zeichensätze? Interessant. Nie gehört.

Beste Grüße von
Paul
iMac OS 10.13.1, Finale 25.4

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Di Sep 16, 2014 4:23 am

Die Bibel in Seitenlage? Davon hab ich nun noch nie etwas gehört. Ist das ein Buch, das man lesen kann, wenn man auf der Seite liegt? Fände ich etwas unpraktisch, weil alles auf dem Kopf steht, wenn man sich umdreht.
Was aber hat das mit Finale zu tun?
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Di Sep 16, 2014 8:48 am

Ingo hat geschrieben:Die Bibel in Seitenlage? … Was aber hat das mit Finale zu tun?
Paul meint (m.E.) damit, dass die von dir genannte Methode für kurze Texteinheiten praktikabel, für lange Passagen ("Bibel") aber zu umständlich ist.
Immerhin: Ich bin froh, dass so etwas überhaupt möglich ist.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Paul Bialek
Beiträge: 432
Registriert: Mo Jan 31, 2011 7:36 pm

Beitrag von Paul Bialek » Di Sep 16, 2014 9:14 am

Endlich mal jemand der mich versteht.
Erzähle ich gleich meinem Therapeuten.
iMac OS 10.13.1, Finale 25.4

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Di Sep 16, 2014 9:23 am

Alttestamentarische Vergleiche führen einfach immer zu Verwirrung!
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Di Sep 16, 2014 9:25 am

… war eigentlich nicht so ganz ernst gemeint …
Trotzdem sollte man längere Texte nicht verdrehen, weil das zu Halswirbelschäden führt.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Antworten