Coda Akkolade erzeugen

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
fajuredi
Beiträge: 94
Registriert: Di Jan 30, 2007 8:54 am

Coda Akkolade erzeugen

Beitrag von fajuredi » So Apr 01, 2018 10:57 pm

Kennt sich jemand aus mit Coda Akkolade erzeugen. Wenn ich das Plugin anwenden möchte verschiebt sich die Akkolade um 20 cm nach recht und nach oben aus dem Bildschirm raus. Kann ich einen Freiraum im System auch ohne Plugin erzeugen also eine Coda-Akkolade ?

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1603
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Mo Apr 02, 2018 11:51 am

Hallo fajuredi,
was das PlugIn (das bei mir tadellos funktioniert) macht, lässt sich auch von Hand hinbekommen. Man muss dazu die letzte Akkolade teilen und dann die Randbegrenzungen der beiden so gewonnenen Akkoladen so verändern, dass beide nebeneinander zu stehen kommen mit entsprechendem Abstand. Ist etwas Frickelei.
Alternativ kannst du auch die Lücke durch einen per Notensystemstil abgedeckten Takt erzeugen, eine Akkoladenklammer per Hand setzen und Schlüssel sowie Vorzeichen erzwingen. Ist dann eben nur improvisiert.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

fajuredi
Beiträge: 94
Registriert: Di Jan 30, 2007 8:54 am

Beitrag von fajuredi » Di Apr 03, 2018 11:23 pm

vielen Dank werde ich morgen probieren. Habe den Fehler mit Bilder an die Hotline gesendet bin mal gespannt. Es liegt doch wohl nicht an meinem Musikzeichensatz "Swing" heist der

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1603
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Mi Apr 04, 2018 9:23 am

fajuredi hat geschrieben:Es liegt doch wohl nicht an meinem Musikzeichensatz "Swing" heist der
Nein, das sicher nicht.
Überprüf mal, ob du "Randbegrenzungen einhalten" im Seitenlayout-Menü deaktiviert hast. Macht das PlugIn eigentlich von alleine, aber wer weiß.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 153
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Beitrag von Harald » Do Apr 05, 2018 10:18 pm

Stefan, ich verwende seit Jahren deine Alternativ-Lösung. Das hat immer gut funktioniert. Man muss den nicht angezeigten Takt allerdings von der Taktzählung ausschließen, das darf man nicht vergessen (Takt-Dialogbox).

Harald
Finale 3.0-25.5 / Windows 7

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1603
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Fr Apr 06, 2018 9:32 am

Das PlugIn ist aber schon sehr komfortabel. Man darf es aber erst anwenden, wenn das Layout komplett eingerichtet ist. Sozusagen als letztere Schritt.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Walter1756
Beiträge: 135
Registriert: Fr Apr 14, 2006 7:08 pm

Re: Coda Akkolade erzeugen

Beitrag von Walter1756 » Mo Nov 19, 2018 7:13 pm

Hallo fajuredi!

Ich habe exakt das gleiche Problem wie du. In einer Partitur, die ich zum Herausziehen der Einzelstimmen erhalten habe, möchte ich eine Coda Akkolade mit Hilfe des Plug Ins erzeugen. Allerdings hüpfen die nachfolgenden Takte irgendwo wie von dir beschreiben auf die nächste Seite.
Die Ersatzlösung, eine Leertakt einzufügen, diesen wegblenden, Taktzahl nicht einrechnen, scheitert bei mir. (Taktart und Vorzeichen lassen sich ja im ersten Takt in der Coda erwingen, aber der Notenschlüssel geht nicht an die Stelle, wo er hingehört) (Zumindest schaff ich das nicht)
meine Frage:

Wurde dir, wie du erwähnt hast, von Klemm eine Lösung angeboten? Handelt es sich hier um einen üblen Bug in diesem Plug in?

Stefan: "Man muss dazu die letzte Akkolade teilen und dann die Randbegrenzungen der beiden so gewonnenen Akkoladen so verändern, dass beide nebeneinander zu stehen kommen mit entsprechendem Abstand. Ist etwas Frickelei"

Wie geht das genau?, schaff ich irgendwie auch nicht.....

Danke für euren Support...

Liebe Grüße

Walter 1756

finale 26, WIN 10

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1603
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Re: Coda Akkolade erzeugen

Beitrag von stefan schickhaus » Mo Nov 19, 2018 7:21 pm

Hallo Walter, schau dir, nachdem du die Coda-Akkolade mittels des PlugIns erzeugt hast, mit dem Seitenlayout-Tool die Randbegrenzungen der so veränderten Akkoladen an – dann siehst du, was ich meine.

Die Methode mit dem unsichtbaren Leertakt geht auch: Denn Schlüssel bekommst du hin, indem du einen zweiten Zusatztakt erzeugst, dort das Schlüssel-Anzeigen erzwingst (100% Größe, und zwar "rechts vom Taktstrich), die Taktbreite entsprechend verkleinerst und diesen Takt ebenso aus der Zählung rausnimmst. Schwierig wird es erst, wenn Akkoladenklammern ins Spiel kommen.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Walter1756
Beiträge: 135
Registriert: Fr Apr 14, 2006 7:08 pm

Re: Coda Akkolade erzeugen

Beitrag von Walter1756 » Di Nov 20, 2018 12:55 pm

cool, beide Lösungen funktionieren.

Stefan, recht herzlichen Dank!


LG aus Oberösterreich

Walter 1756

Antworten