2008b usw.

Wir alle nerven uns an diesem und jenem fehlenden oder fehlerhaften Merkmal der Notationssoftware Finale. Hier gibt es ab nun eine Sammelstelle, die beizeiten an Makemusic & auch Klemm weitergeleitet wird.
Antworten
Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1288
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

2008b usw.

Beitrag von Ingo » Fr Mai 09, 2008 8:22 am

Ich weiß nicht, ob die versprochenen Verbesserungen wirklich funktionieren, es gibt aber nach wie vor nicht beseitigte Fehler:
1. Hat man eine Weile mit dem Programm gearbeitet, verschwinden plötzlich die Programmeinstellungen, und man muß Finale neu starten, um dort wieder heranzukommen.
2. PDF-Dateien werden nicht etwa dort abgelegt, wo sie eigentlich hingehören, sondern landen irgendwo, wo man sie erst suchen muß und manchmal überhaupt nicht findet. Ich habe sogar schon Dokumente in meinen Bibliotheken entdeckt … Eine solche Unordnung mag für Windows-Benutzer normal sein, für einen Macianer ist das ganz ungewohnt.
3. Mal verschwinden die Handhabungsmarkierungen im Taktwerkzeug nach einer gewissen Zeit, was wieder einen Finale-Neustart erfordert, dann wieder bleiben sie auf dem Bildschirm stehen, wenn man ein ganz anderes Werkzeug angewählt hat, und sogar, wenn das Dokument geschlossen wurde.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1579
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Fr Mai 09, 2008 9:33 am

Nr. 3 kann ich bestätigen. Da bleiben sozusagen Programm-Schatten auf dem Schreibtisch zurück.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

musicara
Beiträge: 1027
Registriert: Sa Dez 25, 2004 10:29 pm

Beitrag von musicara » Fr Mai 09, 2008 10:15 am

Ingo: Eine solche Unordnung mag für Windows-Benutzer normal sein, für einen Macianer ist das ganz ungewohnt.

Ja, da kannste mal sehen. Windowianer sind eben unordentlich, da macht das nix. Abgesehen davon habe ich so ein Verhalten noch niemals bei einem Windows-Programm erlebt, denn wir werden demokratisch gefragt wohin wir die Datei abspeichern wollen. Das sollte sich der Mac auch mal angewöhnen, aber vermutlich würde ihn das um 16% in der Herstellung verteuern, was auch nicht so schlimm wäre, Macianer zahlen bekanntlich alles. Und gern. :P
musicara Mc Fenster

PS) Oder meinetest Du - lieber Ingo - garnücht "ungewohnt" sondern "ungesund" ? Das wäre wundervoll, denn dann könnte ich ein neues Elaborat verfassen unter besonderer Berücksichtigung gesundheitlicher Auswirkungen von "Windows - Arbeiten" = Fenster = Frischluft" und "Macianische Verfahrensweisen = Fastwork = Fastfood = Ungesund"
:wink: :roll: :twisted: :D
Der Volltakt ist dem Auftakt an Umfang und Volumen überlegen.
N.N. Schwaderlapp

Antworten