Notensysteme gleichmäßig verteilen

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
rostislav
Beiträge: 15
Registriert: Mo Jul 29, 2013 10:25 am

Notensysteme gleichmäßig verteilen

Beitrag von rostislav » Mi Apr 23, 2014 11:47 am

Liebe Kollegen,

nach "Ausblenden" leerer Notensysteme erhalte ich wie üblich unterschiedlich viele Systeme pro Seite.
Um die Systeme gleichmäßig auf der Seite auszurichten (Seite von oben bis unten gefüllt) verwende ich auf jeder Seite die Funktion "Abstände der Notensysteme ändern" und Skalieren auf x %.

Mein Problem ist, dass ich 1) stets experimentell die richtige Prozentzahl finden und 2) dies für jede Partitur-Seite einzeln machen muss.

Gibt es eine Funktion in der ich (ähnlich wie beim gleichmäßigen Ausrichten mehrerer Akkoladen pro Seite) alles automatisch von FINALE ausrichten lassen kann? So, dass - je nach Anzahl der Systeme - die Software die Skalierung anhand der eingestellten Seitenränder errechnet?

Bedanke mich wie immer für Eure Hilfe!
Gruß, r
Finale 2014, Finale 2011, TG Tools Professional, Mac OS X

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1571
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Mi Apr 23, 2014 12:56 pm

Hallo rostislav,
dafür gibts das TGTool "Scale Staff Postions". Damit kann man die Systeme pro Akkolade (auch für mehrere Akkoladen) auf eine feste Satzspiegelhöhe spreizen oder verengen - gleichgültig, wie viele Systeme eine Akkolade enthält.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

lufre
Beiträge: 10
Registriert: Di Apr 07, 2015 4:38 pm

Beitrag von lufre » Di Jan 17, 2017 4:34 pm

Gibt es bei Finale 25 eigentlich inzwischen eine bordeigene Lösung für dieses alltägliche Problem? Oder ist man nach wie vor darauf angewiesen, zusätzlich die TGTools zu erwerben? (Ich weiß, die TGTools sind toll, aber ob sich die Anschaffung für mich lohnt, bezweifle ich.)
Finale 2012c auf Mountain Lion

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

TGTools

Beitrag von Ingo » Mi Jan 18, 2017 11:20 am

Die Anschaffung der TGTools empfiehlt sich auf jeden Fall: anders kann man eigentlich gar nicht vernünftig mit Finale arbeiten. Ob dies mit PrintMusic sinnvoll ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

mol201
Beiträge: 25
Registriert: Fr Okt 07, 2016 9:29 am

Beitrag von mol201 » Sa Jun 10, 2017 5:57 pm

Zu diesem Thema gibt es auch einen längeren Thread auf Notat.io:
http://notat.io/viewtopic.php?f=2&t=292

Ich bin momentan am Experimentieren mit einem Plugin, dass diese Optimierung der Notensysteme übernimmt. Hier ist der aktuelle Stand der Entwicklung (mit JW Lua geschrieben) am Beispiel einer nicht optimierten Partiturseite:
https://www.youtube.com/watch?v=w9KaxtMingU
Zwei Szenarios werden dort gezeigt:
- eine typische unoptimierte Seite wird optimiert
- eine komplett unlesbare Seite wird optimiert (ab 1:04 im Video)

Neben einer "schönen" Ausrichtung ist mit dem Plugin alternativ auch eine enge Ausrichtung wie bei einer kleinen Studienpartitur möglich. Dazu mehr im Notat.io Thread.

Antworten