Anordnung der Sätze auf DIN A3

Tipps und Fragen zur Layoutierung von Partituren, zum Drucken und zur Erstellung von Stimmenmaterial
Antworten
composer
Beiträge: 49
Registriert: Mi Jun 03, 2009 12:19 pm

Anordnung der Sätze auf DIN A3

Beitrag von composer » Di Okt 07, 2014 8:28 pm

Hallo,
folgende Situation:
Die Einzelstimmen eines 3-sätzigen Werkes passen jeweils auf 4 DIN A4 Seiten.(Also DIN A3 vorder- und rückseitig bedruckt.) Der 1. Satz ist länger und benötigt 2 Seiten. Satz 3 und 4 jeweils eine. So weit so gut.
Wird man jetzt die zwei Seiten des 1. Satzes nach innen legen ? Es müsste nicht umgeblättert werden, was vorteilhaft wäre, da die Stimme in der Praxis oft nur einfach besetzt ist. Dann stimmt halt die Reihenfolge beim gefalzten DIN A3-Blatt nicht mit der Reihenfolge der Sätze überein. Aus rein praktischen Gründen könnte ich mir das so vorstellen.
Oder: Beginnt man mit der ersten Seite des 1. Satzes als rechte Seite und nimmt das Umblättern in Kauf? Aus ästhetischen Gründen würde ich diese Lösung vorziehen.
Gibt es da eine Regel für das Layout?
Ich hoffe, ich habe mich nicht zu unklar ausgedrückt.
Gruß
composer
Finale 2014

Peter S.
Beiträge: 604
Registriert: So Nov 30, 2003 10:37 am

Beitrag von Peter S. » Mi Okt 08, 2014 6:57 am

Hallo Composer!

Wenn Du eine Stelle hast, bei der das Umblättern gut möglich ist, würde ich auch die zweite Variante bevorzugen.

Gibt es keine Möglichkeit, in Ruhe umzublättern, ist die andere Variante zu überlegen. Und sie ist auch nicht wirklich unüblich...

lg
Peter
Peter
Finale 2009; Win 7
www.peterschreiber.at

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Di Feb 24, 2015 6:10 am

Benutzerfreundlichkeit sollte gegenüber ästhetischen Vorlieben immer den Vorrang haben, schließlich sind Noten zum Musizieren gedacht und keine Ausstellungsgegenstände. Nicht jeder Musiker kann sich eine Blattlaus leisten, im Orchester schon gar nicht. Die Position der 1. Notenseite sollte daher von den Wendern abhängen. Im weiteren Verlauf notfalls Vacat-Seiten anlegen anstelle von Leporellos.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

DanielDaniel
Beiträge: 102
Registriert: Mi Nov 14, 2012 3:41 pm

Beitrag von DanielDaniel » Di Feb 24, 2015 10:01 am

Ich hatte grade zufällig genau diesen Fall in einer Orchesterstimme. Dort war es so gelöst, dass in ein gefaltetes A3-Blatt einfach ein A4-Blatt mit den Seiten 2-3 eingelegt war (Noch nicht mal gebunden). Die Rückseite des A3-Blattes ist dann komplett leer, oder man kann noch eine Titelseite aufdrucken.
Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Do Mär 05, 2015 9:50 am

Das verstehe ich nicht: 2/3 sind gegenüberliegende Seiten und können nicht auf ein A4-Blatt gedruckt werden.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

DanielDaniel
Beiträge: 102
Registriert: Mi Nov 14, 2012 3:41 pm

Beitrag von DanielDaniel » Do Mär 05, 2015 10:41 am

So meinte ich das:
Dateianhänge
Seiten.png
Seiten.png (6.15 KiB) 3944 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Do Mär 05, 2015 11:39 am

Hübsche Grafik und gar nicht so unfalsch: normaler- und logischerweise sind rechte Seiten immer ungerade, linke gerade … :wink: Jedenfalls ist mir noch kein abendländisches Buch untergekommen, das auf einer linken Seite anfängt.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

DanielDaniel
Beiträge: 102
Registriert: Mi Nov 14, 2012 3:41 pm

Beitrag von DanielDaniel » Do Mär 05, 2015 3:44 pm

Jaja, du Erbsenzähler :wink: . Die Zahlen stehen natürlich für mit Noten bedruckte Seiten (Erste mit Noten bedruckte Seite, zweite mit Noten bedruckte Seite, ...). Du hast Recht, ganz korrekt muss man natürlich zu jeder Zahl eine 1 hinzuaddieren, um die richtigen Seitanzahlen zu erhalten. Auf dem separaten A4-Blatt wären dann also die Seitenzahlen 3 und 4 zu sehen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieser Post meine Erklärung nicht grade verständlicher macht...

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1486
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » Do Mär 05, 2015 3:48 pm

Ja.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.5 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Eulen und Meerkatzen

Beitrag von Ingo » Do Mär 05, 2015 4:23 pm

Verstanden hab ich vorher schon, was Du meinst, lieber Daniel, nur reizen mich unpräzise Darstellungen eben immer zu dummen Bemerkungen …
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1486
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » Do Mär 05, 2015 7:03 pm

Ja.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.5 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Fr Mär 06, 2015 6:42 am

Mußt Du immer das letzte Wort haben, Uli? :wink:
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Antworten