Ein dynamisch neutraler (Fehl)Start...

Noten einspielen, Wiedergabe, CD-Erstellung usw.
Antworten
Bacckom
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jun 16, 2012 1:52 pm

Ein dynamisch neutraler (Fehl)Start...

Beitrag von Bacckom » Fr Jul 24, 2015 4:27 pm

Liebe Leute!

Ich schreibe in Anlehnung an einen vergangenen Post von mir bezüglich der Schaffung einer neutralen "Startposition" in Sachen Dynamik eines (Streich)Orchesters.

Und zwar habe ich mir die MIDI Kanäle für eine hübsche (Vln1, Vln2, Vla, Celli, D.B) Besetzung eingerichtet, den Aria Player über Finale geöffnet und folgende Einstellungen vorgenommen:

1) Alle MOD-Wheels auf 50%, damit alle Instrumente ihr (ich nenne das jetzt einfach so!) neutrales Timbre haben. Nicht zu leises/sanftes, nicht zu lautes/festes Spiel. Das MOD-wheel kontrolliert ja Lautstärke und Anschlagsstärke!

2) Nun hab ich im Mixer-Reiter vom Aria-Player die einzelnen Instrumente so abgemischt, dass sie alle gleich (bzw. "richtig") laut erklingen.

In meiner Vorstellung liegt mir nun ein neutrales Orchester vor, bei dem alle Gruppen zur Geltung kommen; setzte ich jetzt ein forte in alle Systeme, so würde ich erwarten, dass diese Qualität erhalten bleibt.

Die Idee dahinter war, Probleme von nicht zu einander passenden Lautstärken auszumerzen (mir kam es vor, dass die Geigen im pp lauter waren als die Bratschen im mf!).

Aber: Schon gleich zu Beginn die ersten Probleme!
1) Das Mischpult in Finale ist offenbar nicht mit dem im Aria-Player synchronisiert, richtig? Das heißt, da muss ich auch nochmal nachkorrigieren. Bzw. es scheint, es reguliert in Richtung Finale-->Aria, aber nicht umgekehrt. Bei einem Start wird Aria dann an Finale angepasst... Kann mir jemand erklären wie die zusammenhängen, ich erkenne noch kein System, sie beeinflussen sich aber gegenseitig (und sind abhängig davon, ob gerade ein Playback läuft oder nicht).

2) Bei Nutzung der Wiedergabestilistik werden meine MOD-Einstellungen (scheinbar auch die Mixer-Einstellungen, aber dazu siehe Punkt 1) über den Haufen geworfen und vollkommen verstellt - und das dann nicht mal einheitlich. Ich nehme an, dass dafür die in Finale gegebene Basisanschlagsstärke verantwortlich ist, das würde ja auch Sinn ergeben. Erklärt aber nicht, warum nur die Bratsche unbeeinflusst bleibt...

Zudem: Normalerweise liegt der Wertebereich der Regler zwischen 0 und 127, also müsste Basisstärke 100 den Regler auf ~78% schalten. Er saust aber auf 87% was auf 0 bis 114 hindeutet - was soll das?

Mir ist klar, dass dieser Beitrag nur versteckte Fragen beinhaltet, aber wer dazu assoziieren möchte oder konkrete Rückmeldungen zu den dargelegten Punkten geben kann, bitte sehr! Ich werde hier noch evt. ergänzen.

lg Bacckom
Finale 2012c, Windows 7

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1486
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » Fr Jul 24, 2015 6:59 pm

Zu 1 und 2:
Finale sendet MIDI-Daten an den Player, der lediglich als 'Abspielgerät' fungiert. MIDI-mässig gibt es keine Rückmeldung des Players an den steuernden Sequencer. Wollte man die Einstellungen des Players verwenden, müsste man das Senden bzw. Empfangen sämtlicher MIDI-Controller unterbinden, würde damit aber auch die Wiedergabe-Funktionen von Finale verlieren.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Bacckom
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jun 16, 2012 1:52 pm

Beitrag von Bacckom » Mo Jul 27, 2015 9:12 am

Ahja, das ergibt natürlich Sinn... Aber Einstellungen, die Finale nicht durch seine Steuerung "überschreibt", die bleiben erhalten... So zum Bsp die beiden Var-Regler...

Schade, dass das Finale Mischpult bspw. keine Anzeigen hat (die Velocity sieht man im Instrumentenmanager), ARIA zeigt einem dB...

zu 2), dass ein einzelnes System eben nicht "überschrieben" wird (zumindest nicht das MOD-wheel, sprich die velocity)... woran kann das liegen?

Irgendwelche Ideen zu der "Umrechnungssache"?

lg und danke!
Finale 2012c, Windows 7

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1486
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » Mo Jul 27, 2015 8:23 pm

Bacckom hat geschrieben:Schade, dass das Finale Mischpult bspw. keine Anzeigen hat (die Velocity sieht man im Instrumentenmanager), ARIA zeigt einem dB...
Der Finale-Mixer ist ein MIDI-Mixer. Da machen dB keinen Sinn. Die Fader und das Panning sind auch reine Steuersignale und haben keine Audio-Funktion.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Bacckom
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jun 16, 2012 1:52 pm

Beitrag von Bacckom » Fr Jul 31, 2015 10:02 am

Dann könnt er ja zumindest die velocity anzeigen... Und ist der ARIA Player kein MIDI Mixer?
Finale 2012c, Windows 7

Benutzeravatar
rennert
Beiträge: 1486
Registriert: So Okt 08, 2006 9:27 pm

Beitrag von rennert » Sa Aug 01, 2015 10:23 am

Bacckom hat geschrieben:Dann könnt er ja zumindest die velocity anzeigen...
Tut er ja auch.
Uli Rennert
rennert.atapartment 42 productions
Finale 25.2 deutsch, TGTools, GPO, Mac OS 10.8.6 & 10.11.3, MacBook Pro 15"

Bacckom
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jun 16, 2012 1:52 pm

Beitrag von Bacckom » Mo Aug 03, 2015 7:11 pm

Stimmt, in der Instrumentenliste und wenn man die Maus draufhält (nicht aber beim Verstellen des Reglers...).
Finale 2012c, Windows 7

Antworten