Finale 25 & MacOs Sierra

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
Benutzeravatar
cimbria
Beiträge: 187
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:42 am

Finale 25 & MacOs Sierra

Beitrag von cimbria » Mi Jun 21, 2017 12:26 pm

Liebe Foristen,

nachdem es wieder einmal Zeit war, einen neuen Computer zu kaufen (unfreiwillig versteht sich), bin ich nun schon am dritten Tag zugange, mir das Betriebssystem MacOs Sierra zusammen mit Finale 25 einzurichten, damit ich wie gewohnt meine Notenschreibarbeiten vornehmen kann. Es ergeben sich aber am laufenden Band Probleme und so langsam bin ich am Verzweifeln.

Alles fing damit an, dass ich meinen Haupt-Notenfont „Susato“ nicht so installieren konnte, wie ich das gerne wollte, doch hat Werner Eickhoff umgehend hervorragenden Ersatz geliefert. Im weiteren Verlauf zeigte sich jedoch ein Problem, welches anscheinend nicht so einfach zu lösen ist: Wenn ich direkt aus Finale heraus drucke bzw. den MacOs Druckdialog zum Erstellen von PDF-Dateien benutze und diese dann zur Überprüfung ausdrucke, sieht es so als, als wären die Schriften nicht eingebettet gewesen.

Zur Veranschaulichung habe ich ein Foto gemacht, welches HIER angesehen werden kann. Links der Ausdruck aus einer alten Datei, rechts der Ausdruck direkt aus Finale 25 bzw. von der über den MacOs Druckdialog erstellten PDF Datei (sieht identisch aus).

Wenn ich jedoch eine PDF über den Finale-Grafikexport erstelle, gibt es die ganz normalen Resultate, wie auf dem Bild links zu sehen.

Gibt es Nutzer von MacOs Sierra, die ähnliche Erfahrungen gemacht und sie irgendwie gelöst haben?

Über Rückmeldungen diesbezüglich würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Cosimo

(Die Vorschaufunktion des Forums hier scheint nicht zu funktionieren!)
Finale 2011b & 2012 auf MacOs 10.7.5 & Finale 25 auf MacOs 10.12.5

Benutzeravatar
cimbria
Beiträge: 187
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:42 am

Beitrag von cimbria » Fr Jun 23, 2017 9:53 am

… kurze Information für alle, die in naher oder ferner Zukunft auf ein aktuelleres Apple Betriebssystem umsteigen: Es scheint tatsächlich so, dass das Erstellen von PDF-Datein über den normalen MacOs Druckdialog im Falle von Finale Probleme bereitet. Deswegen sollte besser der programminterne Grafikexport von Finale genutzt werden … und da auch am besten nicht „als EPS exportieren“ (wie mir von Klemm UND Apple kommuniziert wurde) sondern möglichst als PDF.

Viele Grüße
Cosimo
Finale 2011b & 2012 auf MacOs 10.7.5 & Finale 25 auf MacOs 10.12.5

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1602
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Fr Jun 23, 2017 1:50 pm

Das allerdings ist bitter.
PDFs schreiben ist derart gängig, dass jeder Umweg auf die Nerven gehen muss. :evil:
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
cimbria
Beiträge: 187
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:42 am

Beitrag von cimbria » Fr Jun 23, 2017 2:12 pm

stefan schickhaus hat geschrieben:Das allerdings ist bitter.
… in der Tat! Ich weiß ja nicht, ob es nur mir so geht aber die Bildschirmdarstellung der aus Finale erstellten PDFs ist derart indiskutabel, dass ich sie schon allein deswegen kurz in InDesign lade, um sie dann auszudrucken.

Auf mich macht das alles einen irgendwie halbgaren Eindruck. Denn es kommt noch dazu, dass die über den Druckdialog von MacOs ausgegebenen Dateien nach dem Ausdruck am Laserdrucker zwar dieses in meinem ersten Post veranschaulichte Ergebnis liefern, laut Acrobat Reader sind jedoch sämtliche Schriften eingebettet. Woran es jetzt liegt, dass trotzdem dieses schreckliche Druckergebnis erzeugt wird (und im anderen Fall nicht), wird wohl ein Rätsel bleiben.

Viele Grüße
Cosimo
Finale 2011b & 2012 auf MacOs 10.7.5 & Finale 25 auf MacOs 10.12.5

Antworten