Partitur: Solo-Instrument spielt Solo über 2 Chorusse

Schwierige oder kniffelige Probleme, Feinheiten des Notensatzes etc.
Antworten
nobbnobb
Beiträge: 17
Registriert: Mi Feb 04, 2004 9:56 am

Partitur: Solo-Instrument spielt Solo über 2 Chorusse

Beitrag von nobbnobb » Mi Jan 31, 2018 12:10 am

Hallo zusammen,

ich habe das Problem, in einer Partitur für ein Bigband-Stück für einen Chorus über 2 mal 12 Takte ein Solo für ein Instrument (das Solo-Instrument) zu notieren, während für alle anderen nur 1 mal 12 Takte (in Wiederholungszeichen) notiert sind. Wie kann ich das lösen? Finale kann sehr sehr viel, aber mir scheint, sowas ist nicht möglich. D.h. auch für das Solo-Intrument muss die für alle andere Instrumente geltende "Takt-Wiederholungs-Struktur" verwendet werden, dann ist ein Stimmenauszug für das Soloinstrument zu erzeugen und nachträglich zu bearbeiten.

Oder weiß jemand einen anderen Weg?

Vielen Dank im voraus und LG
Norbert

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 150
Registriert: Sa Aug 30, 2003 6:43 pm

Beitrag von Harald » Fr Feb 02, 2018 9:38 am

nobbnobb hat geschrieben:ich habe das Problem, in einer Partitur für ein Bigband-Stück für einen Chorus über 2 mal 12 Takte ein Solo für ein Instrument (das Solo-Instrument) zu notieren, während für alle anderen nur 1 mal 12 Takte (in Wiederholungszeichen) notiert sind. Wie kann ich das lösen? Finale kann sehr sehr viel, aber mir scheint, sowas ist nicht möglich. D.h. auch für das Solo-Intrument muss die für alle andere Instrumente geltende "Takt-Wiederholungs-Struktur" verwendet werden, dann ist ein Stimmenauszug für das Soloinstrument zu erzeugen und nachträglich zu bearbeiten.
Wenn du unterschiedlich viele Takte für Solist und Band notierst, wird unter Garantie in der Probe jemand versuchen, mit einer Taktzahl eine bestimmte Stelle zu bezeichnen. Und schon gibt's unproduktive Diskussionen, wieviele Takte das Stück nun eigentlich hat und ob ein Druckfehler vorliegt, weil eine Stimme mehr hat als die andere...sowas ist schon aus Prinzip nicht empfehlenswert.

Verwende stattdessen besser die Lösung, wie es ja Musikverlage z.B. bei Schüler-Bigband-Arrangements auch machen (übrigens durchaus auch mit Finale), nämlich mehrere optimierte Notensysteme für den Solisten. Richte für jeden Chorus ein eigenes Notensystem ein, fasse sie in einer Gruppe zusammen und verstecke in Partitur und Auszug die leeren Notensysteme.

Der Solist bekommt also als Stimmenauszug kein einzelnes System, sondern eine Gruppe, in der leere Systeme versteckt sind. Nur im Soloteil sind dann also mehrere Notensysteme in einer Akkolade notiert.

Harald
Finale 3.0-25.5 / Windows 7

nobbnobb
Beiträge: 17
Registriert: Mi Feb 04, 2004 9:56 am

Beitrag von nobbnobb » Fr Feb 02, 2018 11:32 pm

Danke, Harald, für die ausführliche Erläuterung. Ich probiere das mal.
VG, Norbert

Antworten