Stimmenauszüge in mehrsätzigen Werken verbinden

Tipps und Fragen zur Layoutierung von Partituren, zum Drucken und zur Erstellung von Stimmenmaterial
Antworten
composer
Beiträge: 49
Registriert: Mi Jun 03, 2009 12:19 pm

Stimmenauszüge in mehrsätzigen Werken verbinden

Beitrag von composer » So Okt 05, 2014 9:46 am

Hallo,
ich habe die Partitur eines 3-sätzigen Werkes fertiggestellt indem ich die einzelnen Sätze zu einer Partitur verbunden habe. Die einzelnen Stimmen passen auf 4 DIN-A4 Seiten. Ich habe die einzelnen Stimmen herausgeschrieben und sie dann mit "Dokumente verbinden" zusammen geführt. Ist das so ein guter Weg, oder gibt es noch empfehlenswertere Möglichkeiten?
Ausprobiert habe ich auch, die Stimmauszüge einfach unter "Dokument-Stimmenauszug bearbeiten" zu generieren.
Dabei gehen aber die Satzbezeichnungen und auch die Takteinteilung zum Teil verloren.
Wie macht ihr das?
Gruß
composer
Finale 2014

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Re: Stimmenauszüge in mehrsätzigen Werken verbinden

Beitrag von stefan schickhaus » So Okt 05, 2014 11:20 am

composer hat geschrieben:Ich habe die einzelnen Stimmen herausgeschrieben und sie dann mit "Dokumente verbinden" zusammen geführt. Ist das so ein guter Weg, oder gibt es noch empfehlenswertere Möglichkeiten?
Würde ich auch so machen.
Etwas irreführend bzw. missverständlich finde ich deine Formulierung "ich habe die Partitur eines 3-sätzigen Werkes fertiggestellt indem ich die einzelnen Sätze zu einer Partitur verbunden habe". Das klang zunächst so, als hättest du gleich in Finale die Partitursätze mit "Dokumente verbinden" bearbeitet. Scheint aber nicht so gewesen zu sein.
Gruß - stefan.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

composer
Beiträge: 49
Registriert: Mi Jun 03, 2009 12:19 pm

Beitrag von composer » So Okt 05, 2014 6:11 pm

Oh, da hatte ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Du hast es aber richtig interpretiert. Danke für die Bestätigung.
Finale 2014

Benutzeravatar
lotharochmann
Beiträge: 118
Registriert: Mo Mai 29, 2006 2:49 pm

Beitrag von lotharochmann » So Okt 05, 2014 10:29 pm

Mehrsätzige Stücke schreibe ich in der Regel von vornherein in eine einizge Datei - wenn sie nicht zu umfangreich sind. Man hat zwar ein wenig Arbeit mit dem Abgrenzen der Einzelsätze (Eintragen von Tonart, Taktart, Titelangaben, Taktzahlenabschnitten etc.), aber es gibt keine Probleme mit dem Verbinden der Sätze.
Lothar

Intel i5-3570, 3,4GHz QuadCore
RAM: 8 GB, OS: Win 10 64 Bit
Finale 25,5
www.lothars-music-edition.com

Antworten