"un poco rit." oder "poco rit."

Weitere Vorschläge?
Antworten
Burkhard
Beiträge: 64
Registriert: Di Jan 05, 2010 7:27 pm

"un poco rit." oder "poco rit."

Beitrag von Burkhard » Di Jan 17, 2017 11:57 pm

Ich habe in einer Partitur geschrieben: "poco rit." und erhielt jetzt die Kritik, es würde "un poco rit." heißen, auch wenn viele Komponisten und Verlage das falsch machen würden. Hat jemand bessere Italienischkenntnisse als ich? Was ist richtig? Oder gibt es einen Unterschied zwischen "un poco rit." und "poco rit."?
Finale 2014.5
Mac OS 10.11.5

Benutzeravatar
stefan schickhaus
Beiträge: 1572
Registriert: Sa Jan 03, 2004 3:31 pm

Beitrag von stefan schickhaus » Mi Jan 18, 2017 8:32 am

"Alles Idioten, außer ich!" – ich liebe diese Kritiker.
Finale 25 auf MacOS 10.13.4, iMac 27''

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Mi Jan 18, 2017 11:16 am

Der Unterschied besteht darin, daß un poco rit. mehr Platz erfordert. Im Italienischen werden Artikel und Pronomen oft weggelassen.
Daß die verkürzte Form falsch sein soll, ist natürlich Blödsinn: nach dem Peter-Prinzip legen Unfähige aber großen Wert auf solche Fisimatenten. Falsche Noten sind dann eher unwichtig.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Burkhard
Beiträge: 64
Registriert: Di Jan 05, 2010 7:27 pm

Beitrag von Burkhard » Mi Jan 18, 2017 7:24 pm

Danke für die Antworten! Ich hatte schon angenommen, dass beides möglich ist, aber auch Komponisten und Notensetzer aus dem Bekanntenkreis waren sich nicht ganz sicher.
Finale 2014.5
Mac OS 10.11.5

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 1286
Registriert: Sa Apr 16, 2005 6:21 am

Beitrag von Ingo » Mi Jan 18, 2017 8:21 pm

Deine Annahme ist ganz richtig: beides ist möglich! Die Behauptung der Klugscheißer ist aber gar nicht so unfalsch.
Man kann nicht mit jedem Lied jeden ansprechen:
Der eine find’s gut, der andre muß brechen.
Ulrich Roski

Finale 25.5+Sibelius 2018.4+Dorico 1.2.10
MacOS 10.13.5/iMac 27"/MacBook Pro 17"

Antworten